Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Riechstoff: Der Nase nach

14.04.2016 | 14:23 |  von Daniel Kalt (Die Presse - Schaufenster)

Manchmal muss man sie einfach erzwingen, die Sommer-Sonnen-Superlaune.

Sonnengrüße. „Le Parfum Solaire“ von Lancaster (40 Euro), „Soleil Blanc Shimmering Body Oil“ von Tom Ford (90 Euro), „Eau Soleil“ von Biotherm (45 Euro). / Bild: (c) Beigestellt 

Es soll ja Leute geben, die sich sogar winters ein bisschen Sonnenmilch (oder Nussöl?) auf das Handgelenk träufeln, um die trübste Zeit des Jahres zu übertauchen. Auch das Monoï-Öl, das ja den Duft der tahitianischen Gardenie, besser bekannt als Tiaré-Blüte, verströmt, ist nachhaltig erfolgreich. Nun steht zwar der Sommer schon so gut wie vor der Tür, ein bisschen olfaktorische Schützenhilfe kann aber weiterhin nicht schaden. Letztere kommt in diesem Jahr etwa von dem neuen, in einen weißen Flakon gefüllten Duft aus der „Private Blend“-Edition von Tom Ford: „Soleil Blanc“ ist wahrlich vollmundig, Tiaré grüßt aus der polynesischen Ferne, auch Kokos könnte eine Rolle spielen – und wer weiß schon, dank welcher Schildbürgerstreiche die im Produktblatt erwähnten „solar notes“ extrahiert werden konnten.

Weniger umhüllend als „Soleil Blanc“ ist der neueste Körperpflegeduft von Biotherm, passend zur erhofften Wetterentwicklung als „Eau Soleil“ benannt. Auch hier spielt die Tahiti-Blume eine Nebenrolle, allerdings im Einklang mit aquatischen Noten, die für den erfrischenden Charakter dieses hitze- und lichtresistenten Parfums sorgen sollen. Eine ähnliche Strategie wie ein anderer kürzlich lancierter Biotherm-Duft, „L‘Eau“, der exakt wie die Körperpflege der Marke riecht, verfolgt das neue „Parfum Solaire“ von Lancaster. Dieses nämlich ist die genaue Replik der Sonnenpflege, für die Lancaster bekannt ist und dürfte aus den eingangs erwähnten Gründen, wie eingangs angedeutet, auch im Winter Potenzial als Stimmungsaufheller und Urlaubsreminiszenz haben.

Weitere Kolumen auf
Schaufenster.DiePresse.com/riechstoff

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen

    Mehr zum Thema:

    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Tiffany-Parfum: Duftender Diamant

      Ein Parfum soll die Persönlichkeit seiner Trägerin unterstreichen, findet ­ Star-Parfumeurin Daniela Andrier, die den neuen Tiffany-Duft geschaffen hat.
    • Test: Susanne Kaufmann Spa im Ritz Carlton Vienna

      Das neue Energy Revival Treatment soll mit Ölen von Susanne Kaufmann und einer speziellen Massagetechnik für mehr Energie sorgen. So war es wirklich.
    • Aromatische Aggregatzustände

      Creme, Puder, Öl. Parfum kommt in neuen Konsistenzen daher und ist dabei auch noch pflegend für die Haut.