Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

EU: Verbot von Tierversuchen für Kosmetik steht bevor

01.02.2013 | 11:12 |   (Die Presse - Schaufenster)

Ab 11. März soll die Einfuhr und der Verkauf von an Tieren getesteten Kosmetikprodukten und Inhaltsstoffen innerhalb der EU verboten sein.

Bild: (c) REUTERS ( Gleb Garanich Reuters) 

Ein deutliches Zeichen für tierfreundliche Kosmetikprodukte wird die Europäische Kommission angeblich Anfang März setzen. Verboten werden soll die Einfuhr und der Verkauf von Produkten und Inhaltsstoffen, die an Tieren getestet wurden. Die Regelung soll nicht nur Kosmetika, sondern auch Toilettenartikel, Seife und Zahnpasta betreffen.

"Ich glaube, dass das Verbot bis Ende März 2013 in Kraft treten sollte - so, wie von Parlament und Rat bereits beschlossen. Deshalb habe ich auch nicht vor, eine Zurückstellung oder Aufhebung des Verbots vorzuschlagen", meint Tonio Borg, EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Auch ausländische Firmen, die in Zukunft auf dem europäischen Markt Produkte und Inhaltsstoffe verkaufen wollen, müssen sich danach richten. "Dies ist ein wahrhaft historisches Ereignis und das Ergebnis von über 20 Jahren Kampagnenarbeit. Jetzt werden wir unsere Entschlossenheit und Vision auf die Weltbühne richten, um zu erreichen , dass der Rest der Welt diesem Beispiel folgt", erklärt Michelle Thew von Cruelty Free International in einer Aussendung.

 

 

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr

  • Mit Kälte gegen Fettpölster

    Durch die Kryolipolyse können Körperregionen zielgenau und ohne Nebenwirkungen behandelt werden. Ganz ersetzen kann sie die Absaugung aber nicht.
  • Neue Adresse: Schönheit2go

    Eine zweite Ordination wurde nun in der Lugner City eröffnet.
  • Sonnenschutz: Cremige Bodyguards

    Die neuen Sonnenschutzmittel lassen sich von Schweiß und Sand nicht aufhalten. Und auch Flecken und klebrige Haut sind passé.