Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Schön zu wissen: Was ist Ölziehen?

31.03.2017 | 16:46 |  von Christina Lechner (Die Presse - Schaufenster)

Detox durch Öl. Das hört sich für Anhänger der Low-Fat-Lehre im ­ersten Moment eher widersprüchlich an.

Zähne zeigen. Das österreichische Unternehmen Pure Skin Food hat ein veganes und 100 % biologisches Zahnöl im Angebot, 19,89 Euro, www.pureskinfood.at / Bild: (c) Beigestellt 

­Tatsächlich handelt es sich bei dem Ölziehen um eine jahrhundertealte Ayurvedapraxis, die den Organismus entgiften, das Abwehrsystem stärken und Krankheiten heilen soll. Zahnschmerzen, Mundgeruch, aber auch Kopfschmerzen, Arthrose, Magengeschwüre und sogar Krebsprophylaxe – die Liste der Anwendungsgebiete ist lang, auch wenn wissenschaftliche Beweise fehlen. Ein Versuch lohnt sich für all jene, die in der Früh schon einen widerstandsfähigen Magen und/oder nicht sofort Hunger haben.

Denn zum Ölziehen nimmt man noch vor dem Frühstück einen Esslöffel Öl (bevorzugt kaltgepresstes Pflanzenöl oder besondere Zahnöle) in den Mund. 15 bis 20 Minuten muss man das Öl nun kauen und durch die Zähne und Zahnzwischenräume ziehen. (Achtung: Wer einen Muskelkrampf bekommt, geht es zu schnell und aggressiv an.) Danach hat das „durchgekaute“ Öl eine milchige Konsistenz und muss ausgespuckt werden, da das Öl Toxine, Säuren, Bakterien, Pilze und Viren von den Schleimhäuten wie einen Schwamm aufnimmt. Also gilt: Bloß nicht hinunterschlucken!

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr

  • Schön zu wissen: Was ist Microblading?

    Dicker, fülliger, voluminöser: Augenbrauen können gar nicht üppig genug sein.
  • Gleich-Gesichter

    Mittels Contouring zeichnet man die Physiognomie neu: Uniformität und Symmetrie auf die Spitze getrieben.
  • Pflege-Individualisten

    Maßanfertigung gibt es nicht nur in der Mode. Auch Beautyprodukte werden auf Kundenwunsch gefertigt.