Bild: Reuters

Über kurz oder lang

galerieSchauspielerin Selena Gomez hat dem "Good girl"-Look eine Schere entgegnet, sie trägt ihr Haare jetzt halblang.
Bild: Instagram/@lizagoldenreal

Normalfigur: Ein Model rechnet ab

galerieDas amerikanische Model Liza Golden-Bhojwani schreibt über die Zeit, als sie von 500 Kalorien am Tag lebte. Sie dokumentiert mittlerweile die Schönheit ihres neuen, natürlichen Gewichts.
Bild: (c) Patricia Weisskirchner

Gleich-Gesichter

Mittels Contouring zeichnet man die Physiognomie neu: Uniformität und Symmetrie auf die Spitze getrieben.
Nach eingehender Analyse kann die Tinktur zuhause gemischt werden. / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)

Pflege-Individualisten

Maßanfertigung gibt es nicht nur in der Mode. Auch Beautyprodukte werden auf Kundenwunsch gefertigt.
Chanel / Bild: (c) Beigestellt

Backstage-Beauty: Augenmaß

Mit dem Augenaufschlag auffallen war noch nie so einfach wie in diesem Frühling.
Bild: (c) imago/Independent Photo Agency (imago stock&people)

Diese Stars bereuen Botox und Co.

galerieMelanie Griffith hat offen über ihre Schönheits-OPs gesprochen. Nun hat sie neue Pläne für ihr Gesicht.
Bild: Lukas Gansterer

CreativeClass: Sehnsucht nach dem Westen

galerie"Dead White Men's Clothes": Der Künstler Jojo Gronostay hat Second-Hand-Mode in Ghana eingekauft und in einen neuen Kontext gestellt. Mode im Zusammenspiel mit dem Postkolonialismus, dem Kapitalismus und der Frage nach der eigenen Identität.
Bild: Instagram/@sukiwaterhouse

Frühlingshafter Bob: Stars lassen Haare

galerieCara Delevingne, Suki Waterhouse, Gigi Hadid: Der Bob ist der präferierte Frühlingshaarschnitt der stilsicheren Stars, die zeigen, wie unterschiedlich man die Frisur stylen kann.

Unsichtbare Hochkaräter

Schmuckmarken erweitern ihr Produktportfolio um Kopf- und Herznoten: mit eigenen Parfums.
Zähne zeigen. Das österreichische Unternehmen Pure Skin Food hat ein veganes und 100 % biologisches Zahnöl im Angebot,  19,89 Euro, www.pureskinfood.at / Bild: (c) Beigestellt

Schön zu wissen: Was ist Ölziehen?

Detox durch Öl. Das hört sich für Anhänger der Low-Fat-Lehre im ­ersten Moment eher widersprüchlich an.
Bild: (c) Beigestellt

Riechstoff: Blick(e) zurück

Wer Anfang der Neunziger schon ein parfümierbares Alter erreicht hatte, wird sich an die Lancierung von „CK one“ erinnern.
Bild: (c) Beigestellt

Riechstoff: Glücksgefühl

Nach Freude soll der neue Duft aus dem Hause Dior riechen.
Von links: „Anaïs Anaïs“ von Cacharel. „Opium“ von Yves Saint Laurent. „Aromatics Elixir“ von Clinique. „Chamade“ von Guerlain. „Cristalle“ von Chanel. „Diorella“ von Dior. „Azurée“ von Estée Lauder. Im gehobenen Fachhandel erhältlich. / Bild: (c) Christine Pichler

Parfums der Siebziger: Die üppigen Jahre

Leichtigkeit ist etwas anderes: Eine parfümistische Spurensuche in den Siebzigern anhand ausgewählter Duftkostbarkeiten.

Von Capri auf die Skipiste

Bianca Balti und David Gandy standen für den Duftklassiker "Light Blue" das erste Mal in die italienischen Alpen vor der Kamera von Mario Testino.

CreativeClass Graz: Pure Skin Food

Die Grazer Manufaktur hat sich auf vegane, biologische, faire und nachhaltige Kosmetik spezialisiert.
Hurtig. Zeit ist nicht nur backstage bei Defilees kostbar: Multitasker sparen Sekunden. / Bild: (c) MAC

Beauty: Alleskönner gefragt

Wenn der Lippenstift zum Tausendsassa wird: Von modernen Beautyprodukten, die ihr Aufgabengebiet erweitern.
Themenbild / Bild: Imago

"Saubere" Saftkuren im Test

Detox Delight und Cleanse von Frank Juice. Wir haben zwei Entschlackungskuren getestet. Alkohol und Koffein waren tabu, Vanillekipferl leider auch.