Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Backstage-Beauty: Kussecht

15.11.2017 | 09:44 |  Christina Lechner (Die Presse - Schaufenster)

Perfektion ist entgegen der landläufigen Meinung in der Lifestylewelt nicht immer gefragt.

Make-up-Look von Rosie Assoulin. / Bild: (c) Beigestellt 

Vor allem bei den Modenschauen geht es auch im Beautybereich ums Ausprobieren und darum, Mainstream-Ästhetik auf den Prüfstand zu stellen. Wie schön Unperfektes aussehen kann, zeigt der neue Lippenstift-Trend vom Catwalk. Anstelle von perfekt ausgemalten Lippen und farblich dazupassendem Lipliner – damit nur ja nichts verwischt – geht es jetzt genau darum. Ein bisschen sieht es bei Rosie Assoulin so

(c) Beigestellt Make-up-Look von Preen.Make-up-Look von Preen. / Bild: (c) Beigestellt 

+ Bild vergrößern

aus, als habe ein Kuss den Lippenstift leicht verschmiert, die Ränder haben weiche Konturen bekommen. Einer richtigen Kussattacke gleich kommt der Look bei Preen. Hier ist der glänzende Lippenstift bis ans Kinn vorgedrungen und zwischen Mund und Nase gelandet. Assoziationen mit einem Spaghettimassaker kommen auf. Bei Ann Demeulemeester sieht der lilafarbene Lippenstift, der mittig aufgetragen wurde und sich nicht ganz bis zum Lippenbogen und den Mundwinkeln zieht, eher aus, als habe man einiges an dunklem Rotwein getrunken. Na dann Prost!

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Tiffany-Parfum: Duftender Diamant

      Ein Parfum soll die Persönlichkeit seiner Trägerin unterstreichen, findet ­ Star-Parfumeurin Daniela Andrier, die den neuen Tiffany-Duft geschaffen hat.
    • Test: Susanne Kaufmann Spa im Ritz Carlton Vienna

      Das neue Energy Revival Treatment soll mit Ölen von Susanne Kaufmann und einer speziellen Massagetechnik für mehr Energie sorgen. So war es wirklich.
    • Aromatische Aggregatzustände

      Creme, Puder, Öl. Parfum kommt in neuen Konsistenzen daher und ist dabei auch noch pflegend für die Haut.