« zurück | 1 2 3 4  | weiter »
Designerdüfte. „Peau de soie“, „Peau d’ailleurs“ und „Peau de pierre“, 90 ml Eau de parfum um 130 Euro, ­etwa bei Kussmund.  / Bild: (c) beigestellt

Riechstoff: Hautsache

Als ein „household name“ gilt im Englischen der Name einer, aus welchem Grund auch immer, allgemein bekannten Person.
Wiener Duft. „Freudian Wood“ von „Wiener Blut“, 100 ml um 160 Euro. „Wiener Lieblingsduft“ von Parfumerie Filz (Graben 13, 1010 Wien), 50 ml um 60 Euro. / Bild: (c) Beigestellt

Riechstoff: Literarisch wertvoll

Modemachern aus Wien wird ja gern einmal nachgesagt, sie gingen besonders intellektuell und künstlerisch ambitioniert zu Werke – womöglich ein Nachwehen des Esprits der Wiener Werkstätte.
Bild: Kenzo ( Youtube-Screenshot)

Spike Jonze für Kenzo: Durchgedrehter Duft

Spike Jonze führte beim ersten Spot für den ersten Duft des Kenzo-Designerduos Leon und Lim Regie.
Modern. Im Herbst kommt Polges Neuinterpretation von N° 5. / Bild: (c) Beigestellt

Olivier Polge: Sinn und Sinnlichkeit

Als Parfumeur von Chanel lässt Olivier Polge sich von Legenden und Liebespaaren inspirieren. Und hat ein Monstre sacré neu interpretiert.

Riechstoff: Das Was und das Wie

Nicht nur die Vorlieben der Kunden bei Duftrichtungen variieren mit der Zeit, auch die Methoden des Auftrags verändern sich.
Einen Liter Parfum fassen die „Bee Bottles“. / Bild: (c) Laurent Caron / Guerlain

JonOne für Guerlain Parfums

galerieEin schönes Projekt setzte Guerlain zuletzt mit dem Graffitikünstler John Andrew Perello alias JonOne um.
Quartett. „Cologne Pour Homme Essence Aromatique“ von Bottega Veneta, „Fahrenheit Cologne“ von Christian Dior, „L’Eau d’Issey pour homme – Eau fraîche“ von Issey Miyake, „Monsieur“ von Bruno Jovanovic für Frédéric Malle. / Bild: (c) Beigestellt

Riechstoff: Etappensieg

Es sollte wohl öfter solche Männerschwerpunktausgaben geben, auf dass sich der Flut immer überraschenderer Herrendüfte, nun ja, Herr werden ließe.
Nostalgie. „Un Zest de Rose“ der Parfums de Rosine (115  Euro bei Kussmund, Habsburgergasse 14, 1010 Wien), „Helmut Lang Eau de Parfum“ von Helmut Lang (160 Euro). / Bild: (c) Beigestellt

Riechstoff: Historisch wertvoll

Ein Besuch in dem wunderbaren Duftmuseum Osmothèque in Versailles ist aus vielerlei Gründen ein Programmpunkt, den Parfumliebhaber auf ihr Paris-Reiseprogramm setzen sollten.
„Infusion  Mimosa“ von Prada  (100 ml um 114 Euro). / Bild: (c) Beigestellt

Riechstoff: Nasenmarathon

Schnuppertag: Diese Parfums bringen die Duftrezeptoren in die Gänge.

Dufte Preziosen

Die Beauty Division von Bulgari ist ein sehr erfolgreiches Zufallsprodukt. Die neue Kreation führt nach Brasilien.
Sonnengrüße. „Le Parfum Solaire“ von Lancaster (40 Euro), „Soleil Blanc Shimmering Body Oil“ von Tom Ford (90 Euro), „Eau Soleil“ von Biotherm (45 Euro). / Bild: (c) Beigestellt

Riechstoff: Der Nase nach

Manchmal muss man sie einfach erzwingen, die Sommer-Sonnen-Superlaune.
« zurück | 1 2 3 4  | weiter »