Forschung: Neue Pflegeprodukte

galerien den Flaschen und Tiegeln in unseren Badezimmern steckt nämlich geballtes Know-how. Der allerletzte Schrei in der Branche: Epigenetik.
Bild: (c) imago/Science Photo Library (imago stock&people)

Hautpflege: Kernkompetenz

Neues aus der Cremeforschung: Pflegeprodukte, die direkt in den Hautzellen wirken, mischen den Kosmetikmarkt auf.

Pflege aus dem Kühlschrank

galerieUnser Schutzmantel hat im Winter mit Heizungsluft und rauer Kälte zu kämpfen. Ein paar alte Rezepte gegen trockene Haut.

Atelier: Rasurprodukte von Mühle

galerieDas Herzstück des Unternehmens sind handgebundene Rasierpinsel aus Silberspitz und feinem Dachshaar.

Produkte: Schneewittchens Haut

galeriePflegeprodukten mit Whitening-Artikeln.

Porzellanteint: Blasser Schimmer

Schneewittchens Haut galt in Asien stets als Schönheitsideal. Nun werden Produkte für einen makellosen Porzellanteint auch in Europa immer beliebter.

Nana testet: Schönheit aus dem Kräutergarten

Naturkosmetik ist in und das nicht nur in den heimischen Badezimmern. Denn auch in Hollywood greifen immer mehr Stars zu den natürlichen Pflegeserien.

Kosmetik: Smarte Foundations

galerieKoishimaru-Seide, Titanteilchen, Samen des Moringabaum: Wirkstoffe mit Seltenheitswert.
Bild: (c) Beigestellt

Foundations: Kometenstaub auf der Haut

Nicht jeder Cover-Star ist eine Berühmtheit aus Fleisch und Blut. In der Kosmetik erfüllen smarte Foundations diese Funktion.
Bild: (c) Kiyofusa Nozu

Beauty: Männerpflege

Mit der „MG 5“-Pflege hatte Shiseido bereits Ende der 1950er-Jahre Männerpflege im Angebot, hier ein Sujet aus dem Jahr 1968.
2 3 4  | weiter »