Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Test: Vegane Deocreme Derma ID Pure

09.04.2018 | 13:21 |   (Die Presse - Schaufenster)

Bio, vegan, in Österreich hergestellt, ohne Konservierungsstoffe und glutenfrei - klingt nach einer Nachspeise, ist eine Deocreme.

Die vegane Deocreme Derma ID Pure / Bild: Derma ID Pure 

Wir haben die vegane Deocreme Pure von Derma ID getestet. Die Inhaltsstoffe lesen sich wie ein Backrezept: Kokosnussöl (wegen seiner antimikrobiell wirksamen Säure), Natron (antibakterieller Geruchshemmer), Kakaobutter (sehr hautpflegend) und Tapiokastärke (nimmt Feuchtigkeit auf). Nicht enthalten sind die umstrittenen Aluminiumsalze oder das Aluminiumsilikat Kaolin. Hergestellt wird die Creme in Perchtoldsdorf, wo die Pharmazeutin Theresa Friedrich mit biologischen Zutaten und medizinischen Standards - nicht nur, aber auch maßgeschneiderte - Gesichts- und Körperpflege für sensible Haut entwirft.

Zur Anwendung

Mit der Fingerspitze holt man sich eine kleine Portion (siehe Bild) auf den Finger und verteilt es auf die trockene Achsel. Gut, das kommt einem komisch vor - aber nicht lange. Die Creme schmilzt ziemlich flott, die Angst einer mit Butter zugespachtelten Achselhöhle darf man verwerfen. Die Dose muss übrigens nicht in den Kühlschrank, sollte aber nicht über 25 Grad bekommen. Die Creme eignet sich laut Hersteller für alle Hauttypen.

sh Dieser Kelcks reicht für beide SeitenDieser Kelcks reicht für beide Seiten / Bild: sh 

+ Bild vergrößern

Wie wirkt das Deo?

Es bildet sich den ganzen Tag über kein Schweißgeruch und es besteht kein Bedarf, "nachzulegen". Damit sind die wichtigsten Anforderungen für ein Deo erfüllt. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt auf der Kleidung keine Flecken - auch nicht auf schwarzer Wäsche.

Wie fühlt es sich an?

Die Haut an sich fühlt sich angenehm gepflegt an. Der Eigengeruch - wir haben die unparfümierte Version getestet - ist durchaus unspektakulär, in erster Linie erkennt man Sheabutter. Wer mehr Duft lieber mag, greift zu der Version mit Sandelholz, Ingwer und Weihrauch.

Was kostet es?

41 Euro kostet ein Deo-Döschen mit 50 Milliliter. Vor dem Preis sollte man sich nicht zu sehr erschrecken. Wir haben das Produkt einen Monat lang in der täglichen Anwendung getestet, im Bild sehen Sie den Verbrauch. Pure ist geöffnet zwei Jahre haltbar - allerdings ohne zusätzliche Konservierungsstoffe.

sh Nach einmonatiger AnwendungNach einmonatiger Anwendung / Bild: sh 

+ Bild vergrößern

Bezugsquellen

Kussmund  Wien,  in  allen  Apotheken  Österreichs   und  via www.derma-id.com.

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr