Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Die Vorkocherin: Kürbis-Käse-Nudelauflauf

27.11.2013 | 09:23 |  Christina Lechner (Die Presse - Schaufenster)

Geschmolzener Käse, bissfeste Nudeln und eine leichte Kürbisnote. Damit kann man nichts falsch machen.

Bild: Christina Lechner 

Hobbygärtner sind auf eines besonders stolz: Die Größe ihrer mit viel Mühe aufgezogenen Obst- und Gemüsesorten. Wer jemanden aus dieser Spezies begegnet, sollte mit den Konsequenzen rechnen, wenn man angesichts einer neuen Vitaminquelle abseits von Supermarktprodukten allzu euphorisch auf die nahende Ernte reagiert.

Denn der gemeine Hobbygärtner wird sich nicht lumpen lassen und den Beweis für seinen grünen Daumen erbringen wollen. In meinem Fall war das ein Kürbis von geschätzten 12 Kilogramm Gewicht, den ich in mühevoller Kleinarbeit zwei Stunden lang zerlegt, würfelte und anschließend in meinem Tiefkühlfach verstaute. So ist es auch nicht verwunderlich, dass ich nur wenige Tage vor dem offiziellen Beginn der Adventszeit noch immer mit Kürbis versorgt bin.

  

Schrittweise geht die Verwertung des bereits Ende August erhaltenen Kürbisses vor sich. Neben Risotto und Suppen hat sich auch die Nudel-Variante etabliert. Nun aber zum Rezept:

Zutaten (für eine kleine Auflaufform):

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 350 gr Penne
  • 4 EL Speckwürfel
  • 500 gr. Kürbis (püriert)
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Bergkäse
  • 3 EL Parmesan
  • 1 Pkg. Mozzarella
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin, Chiliflocken

Christina Lechner Kürbis-Käse-NudelauflaufKürbis-Käse-Nudelauflauf / Bild: Christina Lechner 

Zubereitung:

Wasser in einem Nudeltopf zum Kochen bringen, Salz zugeben und Penne je nach Sorte etwa 8 bis 10 Minuten kochen. Parallel dazu Zwiebel würfelig schneiden, in etwas Olivenöl glasig andünsten und Speckwürfel dazugeben. Anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen und nach ca. drei Minuten das Kürbispüree zugeben. Danach etwa drei EL geriebenen Bergkäse unterheben und etwas einkochen lassen. Wenn die Nudeln fertig gekocht sind, die Soße untermengen, drei EL Parmesan zugeben und kräftig durchmischen. Mit Mozzarella belegen und bei 180 Grad etwa 25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Fertig ist der Auflauf, wenn der Mozzarella geschmolzen ist oder die Ecken leicht braun werden.

Christina Lechner Kürbis-Käse-NudelauflaufKürbis-Käse-Nudelauflauf / Bild: Christina Lechner 

Fazit: Satt gegessen habe ich mich trotz unzähligen Kürbis-Rezepten auch von dem Kürbis-Käse-Nudelauflauf noch immer nicht. Vor allem die Kombination aus Speck, Käse und Nudeln ist Hausmannskost wie man sie sich vorstellt.

 

 

 

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest

Mehr zum Thema:

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr