Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Die Vorkocherin: Musaka

04.06.2014 | 12:59 |   (Die Presse - Schaufenster)

Dieses Rezept hebt die Urlaubsstimmung, auch wenn man in diesem Sommer nicht nach Griechenland reist.

Bild: Christina Lechner 

Türkises Meer, weiße Häuser und ein Oktopus zum Trocknen an der Leine. Begleitet von diesen Griechenland-Stereotypen machte ich mich an ein Rezept, um das  Warten auf den Sommerurlaub zu versüßen.

Was dem Italiener die Lasagne, ist dem Griechen ja bekanntlich das Musaka. Ein Auflauf mit gebratenen Melanzanischeiben, Faschiertem und Bechamelsauce. Wobei man bei diesen Zutaten vielleicht nicht gleich auf die Idee käme, ein bekömmliches Gericht für heiße Tage vor sich zu haben. Zu den österreichischen Temperaturen passt es aber allemal.

Zutaten für vier Personen:

  • 500 gr. Faschiertes
  • 300 gr. Kartoffeln
  • 1 große Melanzani
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehnen
  • Öl zum Anbraten 
  • Paprikapulver, getrockneter Thymian, Oregano, Rosmarin, Muskat Salz und Pfeffer
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 250 ml. Milch
  • 4 EL Parmesan oder Feta

Zubereitung:

Melanzani in ca. 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden, salzen und in einem Sieb über das Abwaschbecken hängen um ihnen Wasser und Bitterstoffe zu entziehen.

Erdäpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Boden einer Auflaufform mit etwas Olivenöl oder Butter ausstreichen und die Erdäpfel auf dem Boden verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen und im Backrohr bei 200°C etwa 20 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Bechamelsauce zubereitet werden. 3 EL Butter in einer Pfanne zergehen lassen, mit Butter bestäuben und im Anschluss mit Milch ablöschen. Unter ständigem Rühren köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. In etwas Olivenöl anbraten und das Faschierte zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano und Paprikapulver würzen und im Anschluss auf die Kartoffeln in der Form verteilen.

Melanzani trocken tupfen und in der mittlerweile leeren Pfanne in etwas Öl anbraten. Die geschälten Tomaten schneiden und auf dem Faschierten verteilen, darauf die Melanzanischeiben legen und mit der Bechamelsauce übergießen. Parmesan oder Feta darauf verteilen und bei 200°C backen, bis der Auflauf eine braune Schicht erhält, ca. 30 bis 35 Minuten.

Fazit: Geschmeckt wie beim Griechen oder in Griechenland hat es zwar nicht, die Urlaubsstimmung hebt es aber trotzdem.

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest

Mehr zum Thema:

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

1 Kommentare
Gast: fritzelas
04.06.2014 15:00
0 0

echt schmeckt es erst mit etwas Zimt im Faschierten!!


Lesen Sie mehr