Osterjause: Immer wieder Brot, Eier und Spiele

Instagram (ramonaneumair, privatekbj)
Bild: Instagram (ramonaneumair, privatekbj)
Osterstoß

Kopfschütteln. Das ist noch die harmloseste Reaktion, die man erhält, wenn sich Menschen aus unterschiedlichen Regionen – man muss nicht einmal in Bundesländern denken – über die jeweiligen kulinarischen Osterbräuche unterhalten. So hört sich die Steirerin verwundert an, dass man in der niederösterreichischen Buckligen Welt die wichtigsten österlichen Zutaten – Weißbrot, Selchfleisch, Kren und hart gekochte Eier – auf einem großen Teller Schicht für Schicht stapelt und jedes Familienmitglied lediglich mit einer Gabel ausgestattet wird, um den Berg zu verputzen.

Text: Karin Schuh

Facebook Twitter Pinterest

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Wiener Kaffeehaus
Das Rien aus dem Griensteidl
Erntefieber
Das "Schaufenster"-Feld
Liquid Market 2016 / Bild: (c) Liquid Market (KRISTINA KULAKOVA)Feriengenuss
Sommerkulinarium
Bild: ImagoGrillen
15 saftige Regeln
Bild: FrankowitschGute Adressen
Aperitivo in Wien und Graz
Bild: beigestelltMuttertagstorten
Süßes für die Frau Mama
Hilfreiche Gadgets / Techno
Hilfreiche Gadgets
Herzklopfen
Die stärksten Kaffeemischungen
Bild: Von Emanuel Tediosi, Fotografie von Maurizio Cattelan und Pierpaolo Ferrari aus Visual Feast, Copyright Gestalten 2017"Visual Feast"
Essen für Exzentriker
Bild: (c) BeigestelltFermentationsbücher
Gärende Lehre
Bild: Instagram/@misshotrodqueenMahlzeit
Schwarze Lebensmittel im Trend
Bild: Instagram/@_kitchenstory_Ausgezeichnet
Die Gewinner der AMA Food Blog Awards
Bild: Instagram/@jacobs_food_diariesJacob's Food Diaries
Comics zum Anbeißen