Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Jeff Koons designt Weinetikett für Mouton Rothschild

19.12.2012 | 11:42 |   (DiePresse.com)

Für seine Interpretation einer Feske aus Pompeji bekommt der US-Künstler allerdings kein Honorar. Koons wird mit Weinflaschen entlohnt.

Der amerikanische Künstler Jeff Koons gestaltet das neue Etikett des Jahrgangs 2010 des französischen Weinguts Chateau Mouton Rothschild. Seit 1945 wird jedes Jahr ein anderer Künstler zur Gestaltung eingeladen, darunter bisher Pablo Picasso, Andy Warhol oder auch Francis Bacon.

Für Mouton Rothschild hat Jeff Koons eine Freske aus Pompeji - "Die Geburt der Venus" - mit Silberstift übermalt. Eine Flasche wird um rund 800 Euro gehandelt. Der zwischen Kunst und Kitsch flanierende Künstler erhält selbst aber kein Honorar, sondern wird mit einigen Flaschen des edlen Tropfens entlohnt.

(APA/AFP)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr