Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Joachim Gradwohl verlässt das Fabios

22.02.2013 | 11:37 |   (DiePresse.com)

Im Mai läuft sein Vertrag als Küchenchef des Wiener Szene-Restaurants aus. Als Nachfolger ist Christoph Brennhuber vom Artner am Franziskanerplatz im Gespräch.

Wie die Online-Ausgabe des Wochenmagazins "Profil" vermeldet, verlässt Joachim Gradwohl das Szene-Restaurant Fabios. Laut Fabio Giacobello hat der Küchenchef zwar noch einen laufenden Vertrag bis Ende Mai, der Patron sucht bereits nach einem Nachfolger. Als Anwärter gilt Christoph Brunnhuber vom Artner am Franziskanerplatz."Das wäre eine Wahnsinnslösung für uns, mit ihm haben wir auch alle Auszeichnungen seit Beginn erkocht". Mit Brunnhuber wurden schon Gespräche geführt, heißt es.

Rochaden in den Top-Küchen: Wer ist hier der Chef?

Alle 10 Bilder der Galerie »

Joachim Gradwohl wurde 2007 zum "Koch des Jahres" (Gault Millau Österreich) gekürt. Von 2003 bis 2010 war er Küchenchef im "Meinl am Graben", wo Gradwohl mit drei Hauben prämiert wurde. Danach sollte er ins Luxushotel Shangri La wechseln, das Projekt wurde aber kurzfristig abgeblasen. Im Mai 2012 trat er sein Engagement im "fabios" an.

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr