Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Jamie Oliver kommt in die Wiener City

16.05.2017 | 12:17 |   (Die Presse - Schaufenster)

Eine kleine Überraschung: Ein Restaurant der Kette "Jamie's Italian" soll demnächst in Wien eröffnen.

Eine Filiale von "Jamie's Italian" in Norwich / Bild: Instagram/@jamiesitalianuk 

Nicht nur am Flughafen Wien, auch in der Wiener Innenstadt wird demnächst ein Lokal des britischen Fernsehkochs Jamie Oliver eröffnen: Eine Filiale der Restaurantkette "Jamie's Italian" soll am Dr.-Karl-Lueger-Platz einziehen, berichtete das Branchenmagazin "Falstaff" in seiner Onlineausgabe.

Wann es das britisch-italienische Essen in durchgestylter Atmosphäre dann auch gibt, ist zwar noch nicht bekannt; interessant ist allerdings, dass an dem Standort am Stubentor im November noch eine "Eatalico"-Filiale der Familie Huth eröffnet hatte - und Gäste jetzt per Aushang auf der Eingangstür des Pizza-und-Pasta-Ladens über die Schließung desselben informiert wurden. Dort ist auch zu lesen, dass das "Eatalico" in der Praterstraße weiterhin geöffnet bleibe.

Der Nachmieter des Lokals, das früher "Harry's Time" beheimatete, soll - wie der "Falstaff" schreibt - eben niemand geringerer als der britische Starkoch Oliver sein, was vielleicht auch das Tempo beim Wechsel erklärt.

Das Konzept der "Jamie's Italian"-Lokale: italienische Küche, möglichst athentisch und mit allem, was dazugehört (zum Beispiel auch Aperitivo, was die Wiener freuen dürfte). Über 60 Filialen der Kette gibt es bereits.

 

>> zum Bericht des "Falstaff"

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Testessen: Tian am Weißensee

      Wie man eine Marke verwässert. Das Kärntner Tian ist, weil unverändert, ein seelenloser Raum mit Billigmöbelhaus-Flair und vergessenen Weihnachtsglitzerengeln.
    • Das Kameel zieht in die Zukunft

      Peter Friese eröffnet mit der Spiegelbar auch das 400-Jahr-Jubiläum des Schwarzen Kameel. Im Sommer gibt's eine Party. Gefinkelt – für Kinder.
    • Pippa Middletons exquisite Frühstückstipps

      Pippa Middleton, Londoner Socialite und Schwester der britischen Herzogin Kate, gab sich in einem Interview zum Thema Frühstück äußerst realitätsfern. Sie warb dabei für eine Charity, die Frühstück für 30 Cent anbietet, damit alle Kinder vor der Schule etwas im Magen haben.