Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Kostnotiz: Trend-Overkill

12.12.2017 | 15:41 |  von Anna Burghardt (Die Presse - Schaufenster)

Charcoal Latte wird sich wohl auch 2018 im Alltag nicht so richtig durchsetzen.

Bild: (c) instagram(@coffeetized) 

Zwischen der Instagram-Realität und jener in den Straßen und Wohnungen hierzulande klafft eine gewisse Lücke. Wer (Pardon für die vielen Anglizismen) auf Social Media Foodtrends verfolgt, könnte meinen, wir ernährten uns alle – ein gewisses Nichtalter vorausgesetzt – ausschließlich von Superfood-Bowls und selbst gemachten Low-Carb-Nussfrüchteriegeln. Von pinkfarbenen Ananasstücken und Glitzereis, von Einhand-­Salaten (XXXL-Salatblätter um­­wickeln das, was früher einmal oben drauf oder untergemischt war, also Couscous, Hühnerfleisch, Tofu, Karottenfitzel) oder Knochenbrühe im Einwegbecher alias Broth To Go. Aber weder letzterer Trend noch das, was es seit Kurzem in die Instagram-Timelines spült, nämlich rabenschwarzer Charcoal Latte, wird sich wohl 2018 durchsetzen. Zum Small Talk taugt der Kohlekaffee, der keinen Kaffee enthält, sondern aus Aktivkohlepulver und Milch (natürlich in den allermeisten Fällen veganer Art) besteht, aber dennoch.

Innovativ: Die Food Trends 2017

Alle 8 Bilder der Galerie »

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Das Kameel zieht in die Zukunft

      Peter Friese eröffnet mit der Spiegelbar auch das 400-Jahr-Jubiläum des Schwarzen Kameel. Im Sommer gibt's eine Party. Gefinkelt – für Kinder.
    • Pippa Middletons exquisite Frühstückstipps

      Pippa Middleton, Londoner Socialite und Schwester der britischen Herzogin Kate, gab sich in einem Interview zum Thema Frühstück äußerst realitätsfern. Sie warb dabei für eine Charity, die Frühstück für 30 Cent anbietet, damit alle Kinder vor der Schule etwas im Magen haben.
    • Rezept: Dim Sum mit Entenbrust

      Für 25 bis 30 Stück.