« zurück | 1 2 3 4  | weiter »
Bild: Julian Mullan

Joseph Brot eröffnet neue Bagelmanufaktur

In einer neuen Filiale am Albertinaplatz hat sich Josef Weghaupt auf den Bagel spezialisiert, der laut dem Bäckereibetreiber durchaus Wiener Wurzeln haben soll.
Das Ehepaar Hohenlohe kürte Mraz zum „Koch des Jahres“. Laudatio: Florian Scheuba.  / Bild: (c) David Pan

Markus Mraz ist Koch des Jahres

Kulinarik. Zum 35.Mal vergab der „Gault Millau“ diesen Titel. Mit Markus Mraz vom Mraz & Sohn in Wien Brigittenau wird ein Vielkritisierter ausgezeichnet.
Würze. Im steirischen Vulkanland: mineralische Böden.  / Bild: (c) Winzer Vulkanland Steiermark

Die brodelnde Weinszene im Vulkanland

Muscheln im Weinberg: Heuer kommen erstmals Lagenreserven der Südoststeiermark unter dem Label „Vulkanland“ auf den Markt.
BELGIUM-CHOCOLATE-RUBY-PINK / Bild: APA/AFP/EMMANUEL DUNAND

Es gibt eine vierte Schokoladen-Sorte - und sie ist rosa

galerieVöllig überraschend zauberte ein Schweizer Hersteller eine neue Schoko-Sorte aus dem Hut. Ist "Ruby" die größte Innovation, seit es weiße Schokolade gibt?
Grätzl. Der Wirt, das Personal, die Gäste. Gastwirtschaft Plaschko in Wien, 1910. / Bild: (c) Imagno/picturedesk.com

Wiener Gastronomie: Vornehm bis ordinär, Moral bis Sünde

Das nun wiederbelebte Meißl & Schadn war nur einer der legendären Namen: eine kleine Kulturgeschichte der Wiener Gastronomie.
Kupfer, Holz – und schwarzer Marmor: Samuel Wilkes (l.), Küchenchef der Gruppe, mit seinem Chefkoch Sören Herzig.  / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Sushi, Steak und Regentropfen: Weite Welt im Aï im Goldenen Quartier

Das Goldene Quartier bekommt mit dem Aï endlich sein Lokal: japanisch-asiatische Küche aus regionalen Zutaten. Von hier aus wollen die Investoren expandieren.
Alain Weissgerber und Barbara Eselböck. / Bild: (c) Brieftaubenkobel

Brieftaubenkobel: Große Kost für die Alte Post

In der Alten Post wird bald groß aufgekocht: Der Taubenkobel wird zum Brieftaubenkobel. Und widmet sich in seinem Pop-up der großen Klassik.
Florian Weitzer vor der Salonküche im „Meissl & Schadn“ des Grand Ferdinand.  / Bild: (c) Mirjam Reither

Eine Institution kehrt zurück: Das neue „Meissl & Schadn“

Hotelier Florian Weitzer will im Restaurant seines „Grand Ferdinand“ die Wiener Küche der Jahrhundertwende wieder auferstehen lassen.
Gerald König eröffnet das Delikatessengeschäft König. Sein Lokal hat noch eines der alten Portale.  / Bild: Akos Burg

Das ist Wiens hungrigste Gasse

Die Servitengasse wird um ein weiteres Delikatessengeschäft reicher. Eine höhere Dichte an Ess- und Trinkbarem findet man in der Stadt schwer. Eine Geschichte über alte Portale und junge Russinnen.
Bild: To’ak

Die teuerste Schokolade der Welt

galerieMund auf, Hände weg. Eine Tafel dieser Schokolade ist so wertvoll, dass man sie nur stückchenweise auf die Zunge gelegt bekommt. Bald hat man in Wien eine Chance dazu.
Recent file photo of Aminata Muscaria mushrooms also known as ´fly agaric´, in a wooded area near Bordeaux, southwestern France / Bild: (c) imago/Westend61 (imago stock&people)

Was tun bei einer Pilzvergiftung?

galerie200 giftige Arten lauern in Europas Wäldern. Was hilft, wenn man den falschen Pilz gepflückt und verspeist hat? Und wie erkennt man giftige Sorten wie den Knollenblätterpilz?
« zurück | 1 2 3 4  | weiter »