« zurück | 1 2 3 4 
Verschluss. Das  „1. Wiener Nachtkastl“ in der Flotten Charlotte in Wien.  / Bild: (c) Carolina Frank

Privat-Abfüllung: Persönliche Flaschen

„Gib mir einen Schluck aus meiner Flasche“ – den Service aus dem Wildwest-Saloon gibt es auch hierzulande. Über „private bottles“.
Hügel, Reben, Hügel, Reben: Das Castello di Barolo liegt auf dem Genusskurs durch Piemont. / Bild: (c) imago stock&people

Piemont: Die Schnecke war schon vorher da

Die Barolos und Barbarescos haben sich die meisten bereits erarbeitet. Nächstes Kapitel: Schon einmal Bagna caôda gekostet?
Das Heunisch & Erben im dritten Wiener Bezirk setzt auf ungezwungene Atmosphäre, gehobene Küche und eine große Weinauswahl. / Bild: Christine Pichler

"A la Carte"-Guide: Wer steigt ab, wer steigt auf?

Der neue "A la Carte"-Guide macht einen Gründungsboom bei legeren Lokalen mit gehobener Küche aus. Dahinter steckt eine neue Generation an Köchen und Sommeliers.
Bild: (c) Wolfgang Simlinger

Die wilde Kirsche im Bier

Braumeister Axel Kiesbye hat gemeinsam mit den Österreichischen Bundesforsten die Blüte der Traubenkirsche zu Waldbier verarbeitet.
Bild: Julian Mullan

Joseph Brot eröffnet neue Bagelmanufaktur

In einer neuen Filiale am Albertinaplatz hat sich Josef Weghaupt auf den Bagel spezialisiert, der laut dem Bäckereibetreiber durchaus Wiener Wurzeln haben soll.
Das Ehepaar Hohenlohe kürte Mraz zum „Koch des Jahres“. Laudatio: Florian Scheuba.  / Bild: (c) David Pan

Markus Mraz ist Koch des Jahres

Kulinarik. Zum 35.Mal vergab der „Gault Millau“ diesen Titel. Mit Markus Mraz vom Mraz & Sohn in Wien Brigittenau wird ein Vielkritisierter ausgezeichnet.
Bild: (c) 1963, Fotograf unbekannt/Titelbild „New Recipes for Good Eating“, 1949

Eine Reise durch Kochbuchdekaden

Mozzarella-Cover, fiktive Vorköchinnen oder Diätpropaganda: Das Buch „Feast for the Eyes. The Story of Food in Photography“ zeichnet die Entwicklung der Food-Fotografie nach.
Würze. Im steirischen Vulkanland: mineralische Böden.  / Bild: (c) Winzer Vulkanland Steiermark

Die brodelnde Weinszene im Vulkanland

Muscheln im Weinberg: Heuer kommen erstmals Lagenreserven der Südoststeiermark unter dem Label „Vulkanland“ auf den Markt.
« zurück | 1 2 3 4