Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Rezept: Financiers à la Yuzu

17.11.2016 | 13:56 |   (Die Presse - Schaufenster)

Für etwa 12 Stück.

Bild: (c) Beigestellt 
  • 40 g griffiges Mehl
  • 70 g Staubzucker
  • 60 g geschälte Mandeln, sehr fein gerieben
  • 4 Eiklar (ca. 140 ml)
  • 80 g gebräunte Butter
  • 2 EL Yuzuschale (tiefgekühlt, gehackt)

Ofen auf 200°C vorheizen. Für die Financiers gibt es spezielle Silikonbackformen, diese mit Butter ausstreichen. Alle trockenen Zutaten mischen. Eiklar unterrühren, die flüssige Butter hinzufügen. Zuletzt die Yuzuschale unterheben. In Förmchen füllen und 15 bis 20 Minuten backen. Die Financiers stürzen, noch lauwarm oder kalt servieren.
Noch saftiger und intensiver schmecken die Financiers, wenn man sie noch warm mit einer Glasur aus 2 TL Yuzusaft und 1 TL flüssigem Honig bestreicht und mit 1 TL getrockneter Yuzuschale bestreut.

(c) Beigestellt / Bild: (c) Beigestellt 

+ Bild vergrößern

Zwölf Lieblinge. Rose, Schwein und Feigenblatt sind nur drei von zwölf Zutaten, die Margot Van Assche für ihr empfehlenswertes Kochbuch ausgewählt hat. Heu, Liebstöckel oder Maiwipfel sind weitere Lieblinge der ehemaligen Kochklubbetreiberin. Rezepte wie Tapiokablinis mit Rosenrahm, Feigenclafoutis mit Feigenblattsirup, Salziger Liebstöckelkuchen, Heidelbeerknödel im Heu. Margot Van Assche: „Rose, Schwein und Feigenblatt“, Verlag Anton Pustet, 39 Euro.

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest

Mehr zum Thema:

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr