Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Rezept: Uštipke

20.11.2017 | 19:21 |   (Die Presse - Schaufenster)

Für 4 Portionen.

Bild: (c) Sonja Lazukic 
  • (c) Beigestellt / Bild: (c) Beigestellt 

    + Bild vergrößern

    1 Germwürfel
  • 250 ml Milch, lauwarm
  • 1 TL Zucker
  • 3 Eier
  • 250 ml Wasser
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • ca. 500 g Weizenmehl

Germ in lauwarmer Milch auflösen, Zucker zugeben. 15 Minuten gehen lassen. In einer Schüssel die Eier mit der Germmilch, Wasser und Öl verquirlen. Leicht salzen. So viel Mehl zugeben, bis der Teig dickflüssig ist. Teigschüssel mit Tuch zudecken und den Teig rund 20 Minuten ruhen lassen. Öl im Topf erhitzen. Teig mit einem Esslöffel abstechen, portionsweise ins heiße Öl geben und Uštipke backen. Herausnehmen, zum Entfetten auf ein Küchenpapier legen. Warm genießen.

(c) Beigestellt / Bild: (c) Beigestellt 

+ Bild vergrößern

Balkan. Vererbte Rezepte, ursprünglich ohne genaue Mengenangaben notiert, hat Sara Plavic in diesem Buch zusammengetragen. Manche Namen zeigen: Über die genaue Herkunft kann schwer Einigung herrschen. Da gibt es Buhtle, Knedle und Šnenokle, die Keks Torta ist die serbische Version von kaltem Hund, die Pišinger Torta eine Waffeltortenversion in Rautenform. Außerdem: Tipps für Cafés. „Süßes Belgrad“, 25 Euro, Fona.

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr