Ungewöhnlich. Lammrücken „mit seinem Fell“. Mit Ekel spielt man im Mugaritz oft.  / Bild: (c) Beigestellt

Andoni Luis Aduriz: „Ekel ist wichtig“

Er lässt Linguisten Gästefeedbacks kategorisieren und wehrt sich gegen das Primat des Geschmacks: Andoni Luis Aduriz im Mugaritz bei San Sebastián.
Exzentrisch. Markenzeichen Eulenbrille, Teilzeitmarkenzeichen Schweinskopf. / Bild: (c) Beigestellt

Fergus Henderson: Borstenvieh und Lebenswerk

Zwanzig Jahre St John und „Nose to Tail“: Fergus Henderson wurde für seinen Einfluss auf die Gastronomie ausgezeichnet.
Das Dessert Roots von 2008. / Bild: (c) Francesc Guillamet

El  Bulli: Ferran Adrià in sieben Gängen

Dokumentierter Einfluss eines Pioniers, ohne den die heutige Küche nicht so wäre, wie sie ist: ein Kompendium mit allen Rezepten aus dem Restaurant El Bulli.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Konstantin Filippou: "Ich will nicht glänzen"

Konstantin Filippou hat im Frühling sein gleichnamiges Restaurant eröffnet - und ist mit der Entscheidung glücklich.
Christian Petz / Bild: Badeschiff

Christian Petz: "Das langweiligste Produkt ist ein Filetsteak"

Der einstige Badeschiff-Küchenchef Christian Petz über sein kulinarisches Jahr 2013, Pferdefleisch, Innereien und die zunehmende Belästigung der Gäste.
Hiroshi Sakai / Bild: (C) Grand Hotel

Gassenlokal statt Grand Hotel: Herr Sakai kocht zu ebener Erd

Hiroshi Sakai hat nach 15 Jahren als Küchenchef im Unkai im Wiener Grand Hotel die Nähe zum Gast gesucht und sich selbstständig gemacht.
Bild: (c) Beigestellt

Essen in Kopenhagen: The Standard

Noma-Gründer Claus Meyer hat in Kopenhagen ein neues Riesenbaby: Wo man früher Fährentickets nach Schweden verkaufte, sind jetzt drei Restaurants und ein Jazzclub.
Roland Trettl / Bild: Hangar-7

Roland Trettl verlässt den Hangar-7

Nach über zehn Jahren als Executive-Chef im Hangar-7 verlässt Roland Trettl die Küche des Ikarus. Martin Klein tritt die Nachfolge an.
Spitzenpatissiers: Süße Einheit / Bild: (c) Beigestellt

Spitzenpatissiers: Süße Einheit

Während manche Lokale Fertigdesserts servieren, trennen sie die Spreu vom Weizen: die aufwendigen Ideen der Spitzenpatissiers.
Knackig. Atala arbeitet unter anderem mit Palmenherzen.  / Bild: (c) Beigestellt

Alex Atala: Das Dschungelbuch

Brasilien ist Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Alex Atala, der auch nicht vor Ameisen als Würze zurückschreckt, präsentiert dort sein Kochbuch.
Vier Frauen noch mehr / Bild: (c) beigestellt

Vier Frauen und noch mehr Herde

Abseits der Profi-Kochszene bewegt sich in Wien schon länger so einiges. Der Großteil der Projekte liegt in weiblicher Hand.
2 3 4  | weiter »