CreativeClass: Sehnsucht nach dem Westen

Lukas Gansterer
Bild: Lukas Gansterer

Auf dem Kantamanto-Markt in Accra in Ghana verkaufen 30.000 Händler ihre Ware. Meistens Second-Hand-Kleidung, die aus Europa, Nordamerika oder China stammt. Und die für die Käufer zu einer Art Sehnsuchtsgegenstand wird, wenn man dem Wiener Künstler Jojo Gronostay Glauben schenkt: Obroniwawu werden die Second-Hand-Stücke genannt - was übersetzt so viel bedeutet wie die "Kleidung des toten weißen Mannes". Gronostay erzählt: "Als diese Kleidung vor Jahrzehnten das erste Mal in Ghana verkauft wurde, waren die Menschen überzeugt, dass die Leute, die diese Sachen schickten, gestorben sein müssten - andernfalls würden sie die Kleidung ja nicht umsonst hergeben."

Facebook Twitter Pinterest

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) Mario SchmolkaStreifzug
Nadel-, Blockstreifen oder Ringel
Bild: (c) BeigestelltKult
Blaue Periode
Britain´s Catherine, Duchess of Cambridge throws water bombs into the crowd off of the back balcony of Buckingham Palace during a tea party in London / Bild: (c) REUTERS (POOL)Stilkritik
Herzogin Kates Kleiderwahl 2017
217795 Papixs Starface 2017 05 20 Englefield Royaume Uni Mariage de Pippa Middleton & James Matthe / Bild: (c) imago/Starface (Papixs / Starface)Stilkritik
Pippa Middletons Hochzeit
Dolce & Gabanna / Bild: (c) beigestelltFerse frei
Trendteile Slipper und Schlapfen
Fashion Fails
Wenn Designer daneben greifen
217683 Scanella Starface 2017 05 17 Cannes France 70eme Festival International du Film de Cannes Mo / Bild: (c) imago/Starface (Scanella/Starface)Eröffnung der Filmfestspiele
Alles glänzt in Cannes
Bild: Instagram/@signeralkovIkea vs. Balenciaga
Frakta-Frankenstein
Bild: (c) REUTERS (Gonzalo Fuentes)Cruise Collection
Odyssee bei Chanel
Bild: (c) REUTERS (Brendan McDermid)Comme des Garçons
Rei Kawakubo und "die Kunst des Dazwischens"
Bild: (c) imago/AFLO (Yoshio Tsunoda)"Der japanische Garten"
Acht neue Dior-Looks in Tokio
Bild: Marina FaustHermès und Margiela
Der Mythos des unsichtbaren Meisters