Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Designer Kim Jones verlässt Louis Vuitton

17.01.2018 | 10:46 |   (Die Presse - Schaufenster)

Nach sieben Jahren verlässt der Kreativdirektor der Vuitton-Männerlinie das Modehaus. Der Brite wird als potenzieller Nachfolger Christopher Baileys bei Burberry gehandelt.

Kim Jones (r.) mit einem Model bei einer Louis-Vuitton-Schau / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people) 

Kim Jones, Kreativdirektor der Menswear bei Louis Vuitton, verlässt die französische Modemarke nach sieben Jahren. Louis Vuitton gehört zum LVMH-Luxuskonzern. Jones kam 2011 in die Position und definierte die Louis-Vuitton-Männermode über eine Kombination aus Streetwear und Luxus - zuletzt etwa über eine Zusammenarbeit mit dem New Yorker Label Supreme.

Jones wird am Donnerstag seine letzte Kollektion für das Modehaus präsentieren. "Es war ein großes Privileg, mit Kim zu arbeiten", ließ Louis-Vuitton-CEO Michael Burke in einer Stellungnahme wissen: "Seine Fähigkeit, Trends zu setzen, ist außerordentlich und sein Talent und seine Überzeugung haben sichergestellt, dass Louis Vuitton heute als die führende Marke in Luxus-Männermode dasteht." Das Team wünsche Jones "weiteren Erfolg bei seinem nächsten Vorhaben".

Jones und Philo als Bailey-Nachfolgekandidaten

Die Zukunft von Jones war zuletzt im Frühling 2017 Thema: Damals gab es Gerüchte, er würde mit Versace über einen Wechsel verhandeln. Aktuell wird spekuliert, dass der Londoner Jones Christopher Bailey bei Burberry nachfolgen könnte.

Auch die Britin Phoebe Philo, die im Dezember 2017 ihren langjährigen Chefdesignerposten bei Céline aufgegeben hat, wird als Kandidatin für die Bailey-Nachfolge bei Burberry gehandelt. Bailey war 17 Jahre lang führende Persönlichkeit des britischen Modehauses.

 

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr