Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Schaufenster-Vorschau: Die Top-Themen vom 16. November

15.11.2012 | 16:27 |   (Die Presse - Schaufenster)

Von den Lieblingsstücken der Juweliere über Iris von Arnims Hamburger Understatement bis hin zu jungen Künstlern in Wien und der unberührten Landschaft Patagoniens.

Fingerfertig: Edle Diamanten und wertvolle Preziosen funkeln aus der Schaustrecke von Die Presse Schaufenster, das am 16. November wieder der Presse beiliegt. Hochkarätig sind aber auch die anderen Geschichten. Die Empfehlungen der Schaufenster-Redaktion im Überblick:

Das Lieblingsstück

Die verschiedensten Schmuckstücke verlassen die Ateliers. Aber jeder Juwelier hat einen ganz klaren Favoriten.

Die Hamburger Understatement-Masche

Von Handarbeit im Krankenbett zum nordischen Kaschmirimperium: der Parcours der Iris von Arnim.

Nomaden der Kunst

Wiens Kunstszene genießt einen exzellenten Ruf. Ihre Offenheit und Vielfalt zieht auch viele junge Künstler aus dem Ausland in die Stadt.

Leeres Land

Uraltes Eis, baumfällende Biber, Märchenschlösser aus grauer Luft: Patagonien bietet den Luxus einer unberührten, extrem jungen Landschaft - auch vom Schiff gesehen.

 

 

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Pitti Uomo: Ein Bild vom Mann

      Die Modemesse Pitti Uomo in Florenz zelebriert zu Beginn des Jahres Facetten der Männlichkeit mit zahlreichen Schattierungen. Ein Nachbericht.
    • In wenigen Worten: Questionnaire mit Juergen Teller

      Anlässlich einer Ausstellungseröffnung in der Galerie König hat Starfotograf Juergen Teller Wien besucht und bei einem Fragebogen nach Proust'schen Vorbild vorgesprochen.
    • Nach H&M-Skandal: Familie muss umziehen

      Nach dem Rassismus-Shitstorm gegen H&M und weltweiten Protesten muss die Familie des Kindermodels nun ihr zu Hause verlassen. Auslöser war ein umstrittenes Werbesujet des Moderiesen.