Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Forbes modische 30 unter 30

19.12.2012 | 14:59 |   (Die Presse - Schaufenster)

Neben den üblichen Verdächtigen - darunter Mary-Kate und Ashley Olsen, Joseph Altuzarra und Alexander Wang - beinhaltet die Liste auch einige Newcomer der Modewelt.

Die renommierte Liste des Forbes-Magazins "30 under 30" in der Kategorie "Art & Style" zeigt viele bekannte Gesichter, aber auch einige Newcomer. Mit von der Partie sind so aufs Neue Mary-Kate und Ashley Olsen, die mit ihrem Label The Row überaus erfolgreich sind, Alexander Wang, der kürzlich die kreative Leitung von Balenciaga übernahm sowie Josph Altuzarra.

Weniger bekannt sind etwa Carly Cushnie von Label Cushnie et Ochs, Pedro Lourenço, der auch Lady Gaga einkeidet, Handtaschendesignerin Reece Solomon sowie Michael Avedon, der Enkel von Richard Avedon und Fotografiestudent.

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr

  • Ende für Armani Jeans und Armani Collezioni

    Giorgio Armani hat mit 83 Jahren zwar keine Pläne, in Pension zu gehen. Die Markenvielfalt seines Modehauses soll dennoch reduziert werden - schon kommendes Jahr sollen Armani Jeans und Armani Collezioni vom Markt verschwinden.
  • CreativeClass Wien: Eigensinnig und Atelier Obstiné

    Zum fünfjährigen Bestehen des Design-Shops Eigensinnig lancieren die beiden Inhaber Stefanie Hofer und Toni Wolrich ihr eigenes Label Atelier Obstiné.
  • Pariser Modewoche: Kontrastprogramm

    Eskapismus, Feminismus und Retro-Fantasien. Pariser Modeschauen im Überblick.