Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Mabille und Margiela offizielle Mitglieder der Haute Couture

19.12.2012 | 17:17 |   (Die Presse - Schaufenster)

Die beiden Labels wurden offiziell in den erlesenen Pariser Modeverband Chambre Syndicale de la Haute Couture aufgenommen.

Offiziell Haute Couture können nun Alexis Mabille und Maison Martin Margiela ihre Entwürfe nennen. Alexis Mabille zeigte bereits als Gastmitglied seine Couture-Kollektionen, Maison Martin Margiela als korrespondierendes Mitglied.

Insgesamt gibt es jetzt lediglich 14 Haute Couture-Modehäuser, darunter Chanel, Christian Dior und Giambattista Valli wie WWD schreibt. Unter den fünf korrespondierenden Mitgliedern finden sich Giorgio Armani und Azzedine Alaia und unter den elf Gastmitgliedern beispielsweise Hervé Leroux.

Die Daten für die Haute Couture Shows der beiden Neo-Mitgleider stehen ebenfalls schon fest. Mabille wird seine neuen Entwürfe am 21. Jänner zum Auftakt der Haute Couture Modeschauen in Paris zeigen und Maison Martin Margiela am 23. Jänner.

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr

  • Marina Hörmanseder: "Zu Hause ist da, wo ich gerade bin"

    Die österreichische Designerin Marina Hörmanseder hat gerade die Post-Mitarbeiter neu eingekleidet. Ein Gespräch über die Strenge ihres Vaters, den Stil ihrer französischen Mutter und ihr Faible für "Hello Kitty".
  • "Dries": Van Notens Alltag als Film

    Drei Jahre musste der Münchner Regisseur Reiner Holzemer warten, bis der zurückhaltende Designer Dries van Noten einem Film über sich zustimmte.
  • Luxus-Marken und Alibaba: Gemeinsam gegen Fälschungen

    Der französische Konzern Kering lässt seine Klage gegen die chinesische Online-Handelsplattform fallen - dafür soll gemeinsam gegen Fälschungen vorgegangen werden.