Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Minju Kim gewinnt den H&M Design-Award

30.01.2013 | 09:37 |   (Die Presse - Schaufenster)

Die 26-jährige Designstudentin aus Antwerpen wird ihre Kollektion bei der Fashion Week in Stockholm zeigen und kann sich über 50.000 Euro Preisgeld freuen.

Die 26-jährige südkoreanische Designstudentin Minju Kim ging als Gewinnerin des H&M Design Awards hervor und bekam nicht nur 50.000 Euro Preisgeld, sondern wird ihre Kollektion auch auf der Fashion Week in Stockholm präsentieren dürfen. Außerdem werden einige Teile der Kollektion in ausgewählten H&M-Shops im Herbst zu kaufen sein.

"Ich kann es noch immer nicht glauben, dass ich den H&M Design Award 2013 gewonnen habe. Es ist großartig bei der Mercedes-Benz Stockholm Fashion Week zeigen zu können und zu erfahren, wie es ist eine Show ganz für sich zu haben. Das ist so eine großartige Gelegenheit, so eine große Überraschung", zeigt sich die Gewinnerin überwältigt.

Eine hochkarätige Jury rund um Designer Jonathan Saunders, Tim Blanks, Leith Clark sowie Modeblogger Hanneli Mustaparta und der Kreativdirektorin und der Designverantwortlichen von H&M, Margareta van den Bosch sowie Ann-Sofie Johansson, entschieden darüber.

"Wir haben den H&M Design Award ins Leben gerufen, um die Entwicklung der Mode mit voranzubringen, um Absolventen, die am Beginn ihrer Karriere stehen, zu fördern und Aufmerksamkeit zu schaffen. Ich bin äußerst gespannt, was alle unsere Finalisten in der Zukunft machen werden", erklärte Ann-Sofie Johansson.

Der Publikumspreis ging an die in Deutschland lebende Designerin Alba Prat aus Barcelona. Die 31-Jährige zeigte ihre Kollektion "syn chron" und gewann ein einmonatiges Praktikum bei Jurymitgleid Jonathan Saunders.

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr