Unvergessen: Die größten Oscar-Flops

(c) REUTERS (� Lucy Nicholson / Reuters)
Bild: (c) REUTERS (� Lucy Nicholson / Reuters)

Am 26. Februar wird der wohl wichtigste Filmpreis der Welt verliehen. Da muss auch das Outfit stimmen. Wer sich bei den Oscars modische Patzer erlaubt, bleibt noch jahrelang in Erinnerung:

Ringelstrümpfe und rote Schuhe wählte Whoopi Goldberg 2014 für ihren Auftritt bei den Academy Awards aus. Eine modische Glanzleistung sieht anders aus.

 

Facebook Twitter Pinterest

Mehr Bildergalerien

Prince Harry engagement Prince Harry and Meghan Markle in the Sunken Garden at Kensington Palace Lo / Bild: (c) REUTERS (Toby Melville)Stilkritik
Meghan Markles Kleiderwahl
Britain´s Catherine, Duchess of Cambridge throws water bombs into the crowd off of the back balcony of Buckingham Palace during a tea party in London / Bild: (c) imago/PA Images (Doug Peters)Stilkritik
Herzogin Kates Kleiderwahl
FASHION-ITALY-MEN-MOSCHINO / Bild: (c) APA/AFP/MARCO BERTORELLO (MARCO BERTORELLO)Hingucker
Looks aus Latex
Debatte
Der Hidschab und die Modewelt
US-THE-23RD-ANNUAL-CRITICS´-CHOICE-AWARDS---ARRIVALS / Bild: (c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Frazer Harr (Frazer Harrison)Stilreport
Critic's Choice Awards 2018
Bild: (c) Elizaveta PorodinWeitblick
Cruise-Mode in Tunesien
Bild: (c) Steve LancefieldAtelier
Luxusgepäck von Globe-Trotter
Bild: Twitter/theweekndSchwarz und Weiß
Rassismus in der Werbung
Körperhaare
Wirbel um Gigi Hadids Achselhaare
Bild: ReutersRed Carpet
Die Looks der Stars
Bild: Facebook/@influencerperlenKurios
Sinnberfreite Influencer-Werbung
Bild: (c) Yannick SchütteFrau aus dem Eis
Susanne Wuest
28 11 2017 London United Kingdom The Duchess of Cambridge Foundling Museum Catherine The Duc / Bild: (c) imago/i Images (imago stock&people)Stilkritik
Herzogin Kates beste Looks 2017
Bild: Peter Lindbergh - Taschen VerlagNatürlichkeit
Peter Lindbergh "Shadows on the Wall"
Queen Silva of Sweden, King Carl Gustaf of Sweden, Prince Daniel and Crown princess Victoria of Sweden are seen during the Nobel Award Ceremony at the Concert House in Stockholm / "Schaufenster"-Stilreport
Schwedens Prinzessinnen bei den Nobelpreis-Feiern
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

10 Kommentare
kala3
23.02.2017 19:06
0 0

Herrlich welchen wunderbaren Geschmack die Damen so haben!

Na und wie erstklassig die da von den besten Designern unterstützt werden - da kann man ja nur neidisch werden!

Gast: Zhela
24.02.2013 18:28
0 0

Mode...

Ich find es wirklich ne Unart zu sagen, Björks Schwanenkleid wäre ein Faux-pas... DAS IST KUNST!

Antworten Gast: snuxi
26.02.2016 12:17
0 0

Re: Mode...

sehe ich genauso!
Ebenso das Amex Kleid

Albert Keinstein
24.02.2013 09:55
0 0

wie pflegte ein freund zu sagen...

...angesprochen auf die wichtigkeit der unterhose des mannes?
wenn eine frau sich mal bis zu meiner unterhose vorgearbeitet hat, dann kann das der letzte fetzen sein: jede wette, dass sie dennoch weitermacht.

so ähnlich sehe ich das auch beim outfit von stars: was kümmert es einen 'oscar', was gesellschafts- und modejournalisten von sich geben. er/sie hat den oscar, die komiker aus medien und bevölkerung nicht.

dadada
24.02.2013 18:15
0 0

Re: wie pflegte ein freund zu sagen...

also wenn die unterhose stink wird die dame schnell weg sein......

Gast: Kein Style-Experte
23.02.2013 11:28
0 0

Liebes Presse-Team

Diane Keaton trug 2004 keinen "Smoking", sondern eher einen "Cut". Wenn man schon einen eigenen Teil seiner Website für Modeberichterstattung hat, sollten die Journalisten dort wenigstens die basics beherrschen und Gesellschaftsanzüge unterscheiden können...

dadada
22.02.2013 09:12
0 0

es ist ganz einfach

je mehr geld die haben, umso weniger geschmack haben die, umso eher darf ein teurer designer die verarschen.....

ist doch ganz einfach.

dadada
24.02.2013 18:11
0 0

Re: es ist ganz einfach


Albert Keinstein
24.02.2013 09:58
0 0

Re: es ist ganz einfach

ich glaube nicht, dass stil/geschmack eine frage des geldes ist.
oft beobachtet:
geben sie einer italienerin oder französin einen bestimmten betrag fürs shoppen von kleidung: sie wird top zurückkommen.
geben sie denselben betrag einer österreicherin oder einer deutschen: es wird vergleichsweise peinlich enden.

manche leute haben es eben drauf. manche nicht.
und vieles ist bedingt durch sitten und gebräuche des heimatlandes.

dadada
24.02.2013 18:14
0 0

Re: Re: es ist ganz einfach

ja das trifft wahrscheinlich auch oft zu.
mir fällt nur immer wieder auf, dass freuen mit sehr viel geld in unmöglichen kleidern daherkommen. manchmal habe ich das gefühle, die werden von dem designer verarscht....