CreativeClass: Sehnsucht nach dem Westen

Lukas Gansterer
Bild: Lukas Gansterer

Auf dem Kantamanto-Markt in Accra in Ghana verkaufen 30.000 Händler ihre Ware. Meistens Second-Hand-Kleidung, die aus Europa, Nordamerika oder China stammt. Und die für die Käufer zu einer Art Sehnsuchtsgegenstand wird, wenn man dem Wiener Künstler Jojo Gronostay Glauben schenkt: Obroniwawu werden die Second-Hand-Stücke genannt - was übersetzt so viel bedeutet wie die "Kleidung des toten weißen Mannes". Gronostay erzählt: "Als diese Kleidung vor Jahrzehnten das erste Mal in Ghana verkauft wurde, waren die Menschen überzeugt, dass die Leute, die diese Sachen schickten, gestorben sein müssten - andernfalls würden sie die Kleidung ja nicht umsonst hergeben."

Facebook Twitter Pinterest

Mehr Bildergalerien

Bild: Pirelli 1984 Uwe OmmerPirelli
Der Kult-Kalender im Wandel der Zeit
Bild: Instagram/@gracecapristo#coralliebtdeinekleidung
Influencer-Kampagne mit Coral
03 07 2017 London United Kingdom Wimbledon Tennis Championships 2017 Day one The Duchess of C / Bild: (c) imago/i Images (Andrew Parsons / i-Images)Wimbledon
Promis um den Center Court
Bild: BalenciagaFashion Fails
Wenn Designer daneben greifen
Bild: ImagoHüllenlos
Die gewagtesten Kleider
Uniformen
Im Stil der Stewardessen
Ganz und gar nicht natürlich
Diese Stars retuschieren Instagram-Bilder
Bild: AsosOhne Retusche
Bademode ohne Photoshop und Supermodels
Slay / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)Sandalen-Stil
Birkenstock auf dem Pariser Modepflaster
Bild: ReutersRollentausch
Models als Designer
Modepuppe
Ken trägt Dutt
Bild: (c) Mato JohannikInnenansichten
„Die Presse“ im Parlament
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Edda Gimnes für Joseph Janard
Bild: (c) SHOJI FUJIIAngewandte-Modeklasse
Abschlussschau 2017