Atelier: Edda Gimnes für Joseph Janard

(c) Beigestellt
Bild: (c) Beigestellt
DiePresseSchaufenster

Die norwegische Jungdesignerin Edda Gimnes ging im Vorjahr als Siegerin des „Design for Tomorrow“-Nachwuchswettbewerbs von Peek & Cloppenburg hervor. Das einjährige Förderprogramm inklusive Besuch bei Designer Alber Elbaz (Ex-Schirmherr des Awards) und einem Praktikum bei Joseph Janard findet nun mit einer siebenteiligen Capsule-Collection sein Ende. Wie auch schon in ihrer Gewinnerkollektion dreht sich wieder alles um aussagekräftige Prints, die die Designerin großteils mit ihrer nicht dominanten Hand zeichnete, um den naiven und selbst gemalten Look zu erhalten.

Mit links. Gimnes zeichnet viel mit ihrer nicht dominanten Hand. „Unvollkommenheit ist schön.“

Facebook Twitter Pinterest

Mehr Bildergalerien

Bild: Instagram/@gracecapristo#coralliebtdeinekleidung
Influencer-Kampagne mit Coral
03 07 2017 London United Kingdom Wimbledon Tennis Championships 2017 Day one The Duchess of C / Bild: (c) imago/i Images (Andrew Parsons / i-Images)Wimbledon
Promis um den Center Court
Bild: BalenciagaFashion Fails
Wenn Designer daneben greifen
Bild: ImagoHüllenlos
Die gewagtesten Kleider
Uniformen
Im Stil der Stewardessen
Ganz und gar nicht natürlich
Diese Stars retuschieren Instagram-Bilder
Bild: AsosOhne Retusche
Bademode ohne Photoshop und Supermodels
Slay / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)Sandalen-Stil
Birkenstock auf dem Pariser Modepflaster
Bild: ReutersRollentausch
Models als Designer
Modepuppe
Ken trägt Dutt
Bild: (c) Mato JohannikInnenansichten
„Die Presse“ im Parlament
Bild: (c) SHOJI FUJIIAngewandte-Modeklasse
Abschlussschau 2017
Bild: APA/AFPRed Carpet
Die Looks der Tony Awards
Bild: (c) Guenter ParthVisionäre Projekte
Mode und Technologie
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen