Selbstbestimmtheit, darauf kommt es an. Die Madikwe Game Reserve ist eine der größten, aber weniger bekannten Wildtierreservate. Die Buffalo Ridge Lodge gehört dem Dorf und wird von den Bewohnern betrieben. / Bild: Imago

Südafrika: Safari outdoor – und im Museum

Löwen am Wasserloch beobachten? In Südafrika an der Tagesordnung. Das neue Zeitz Museum of Contemporary Art in Kapstadt bietet zudem noch einen anderen, experimentellen Zugang zur Natur.
Stelzenfischer von Weligama / Bild: Imago

Sri Lanka: Werktage am Strand, Arbeiten unter Palmen

Im tiefen Süden gibt es Sandstrände, in denen vermutlich nie ein Sonnenschirm steckte. Unberührt sind sie trotzdem nicht.
Antony Gormleys Figur „Exposure“ hockt in der Nähe von Lelystad  / Bild: NBTC

Kunst am Wegesrand: Mit "Exposure" auf "Wolke 7"

Schön, wenn der Spazierwanderer weiß und versteht, was er da sieht. Aber es geht auch anders: Skulpturenparks, Land-Art, Kunst im öffentlichen Raum.
Carretera Austral / Bild: Reuters

Patagonien abseits der populären Hotspots

Chile einmal anders: Entlang der Carretera Austral, einer Schotterstraße durchs Nirgendwo. 4000 Jahre alte Bäume. Spektakuläre Flusslandschaften. Und im Glas Gletschereis.
Heutzutage verkehren nur noch Ausflugszüge auf der eingleisigen Baikalbahn entlang des Baikalsees (links im Bild).  / Bild: Reuters

Sibirien: Der Riss unter dem Baikalsee

1996 erklärte die Unesco den Baikalsee zum Weltnaturerbe. Begründung: Das Gewässer gilt als das herausragendste Beispiel für ein Süßwasserökosystem.
Bild: (c) Schweizer Heimatschutz

Exklusive Reisetipps

galerieEine wöchentliche "Schaufenster"-Reise zu besonderen Orten.
Noch findet man Tabakfelder in Andorra, hier am der Kirche Sant Miquel d Engolasters / Bild: Franz Lerchenmüller

Andorra: Besuch beim Schmutzgeier

Als Wanderziel ist das kleine Andorra in den Pyrenäen noch ein Geheimtipp.
Berglandschaft in Aspen.  / Bild: (c) Jeremy Swanson

Aspen, Colorado: Das Kitzbühel der Rocky Mountains

Sehen und gesehen werden ist nicht alles. Vor allem kann man in Aspen und Snowmass ganz großartig Ski fahren – und sonst noch sporteln. Eine Einheimische verrät uns die besten Plätze.
Das Feuchtgebiet ruft viele Tiere auf den Plan – und diese wiederum Safariuraluber nach Botswana. / Bild: (c) imago/blickwinkel (McPHOTO/J. Bitzer)

Botswana: Wasserstraßennetz mit tierischem Verkehr

Botswana. Das größte Binnendelta der Welt ist ein Paradies für Tiere. Und Menschen, die bisweilen mit Einbäumen und Buschfliegern in die archaischen Wasserwelten eintauchen. Nur gut, dass Krokos und Hippos meist satt und zufrieden sind.
Das Tempelleben bewahrt viele Kinder in Laos vor Armut.  / Bild: Dertour

Laos: Im Mittelpunkt steht der Mönch

In Laos durchqueren Outdoor-Abenteurer auf wahrhaft herausfordernden Trekkingtouren den Dschungel.
Symbolbild / Bild: Reuters

Mexiko: Mit Zahnbürste und Kleber die Korallen retten

Die Korallenriffe der Insel Cozumel sind bedroht. Schuld ist auch der Kreuzfahrttourismus. Doch die Riffretter sind schon unterwegs.
2 3 4  | weiter »