« zurück | 1 2 3 4  | weiter »
Die Unermüdliche: Chi ist ständig am Tun in ihrem Tauchressort auf der kleinen indonesischen Togian-Insel (bei Sulawesi). Trinkwasser kommt per Boot. Der Gast im Paradies ist hoffentlich sorgsam. / Bild: (c) Milda Drüke

Das Paradies von Chi

Trotz vieler Umstände hat sich eine Frau ihren Traum erfüllt: Sie schuf ein Ein- und Abtauchziel auf einer Insel bei Sulawesi. Jeder Nagel zu Chis Resort kam per Kanu. Und mit Wasser gilt es nach wie vor zu haushalten. Doch Besucher erwartet seit Kurzem eine einfachere Anreise.
Der Tündük ist ein wichtiger Bauteil einer Jurte, der Holzring trägt das Dach, die Wand bildet ein Scherengitter. In Kirgisistan sind Jurten bildbestimmend. / Bild: (c) imago/imagebroker

Kirgisistan, Land im Zeichen des Tündüks

Im Prinzip ist der Tündük, ein Bestandteil der Jurte, nichts anderes als ein hölzerner Reifen mit zwei mal drei gekreuzten Balken. Doch symbolisiert er die gesamte Faszination Kirgisistans und die seines nomadischen Reitervolkes.
Neben der Religion haben die Religion ist nicht die einzige Leidenschaft der Taiwanesen.  / Bild: Reuters

Taiwan: Jedem sein ritueller Ansprechpartner

In den Tempeln von Tainan im Westen Taiwans leben kuriose Rituale, weil sich Aberglaube und 21. Jahrhundert kein bisschen widersprechen.
TOPSHOT-NKOREA-LIFESTYLE / Bild: (c) APA/AFP/ED JONES (ED JONES)

Strandurlaub und Benzin-BBQ in Nordkorea

galerieStrandparty mit Grillmuscheln auf Benzin: Am Strand von Namp'o in Nordkorea lieben die Gäste "Benzin-Muscheln". Eindrücke aus dem Ferienparadies der Nordkoreaner.
Hallo, Faultier / Bild: Reuters

Costa Rica: „Pura Vida“ bei Ticos und Tukanen

Tausende Arten von Affen, Faultieren, tropischen Vögeln bis zu Kaimanen. Ein winziges Land, eingerahmt von Karibik und Pazifik, dazwischen Berge, Nebelwälder, aktive Vulkane: Zu Besuch in Costa Rica.
Bild: (c) imago/robertharding

Vor Ort: Studienreise Myanmar

Mystik und Kultur von Myanmar erleben.
Als Bergmassiv oder in echt: Löwenköpfe sind auf einer Safari allgegenwärtig. / Bild: Marin Goleminov

Südafrika: Mein Nachbar, der Löwe

Es heißt, in Johannesburg verdiene man Geld, um es in Kapstadt wieder auszugeben. Das geht aber genauso gut in einem Safaricamp nur einen Steinwurf vom Kruger-Nationalpark entfernt.

Großstadt-Dschungel: Die erstaunliche Symmetrie der Metropolen

galerieBilder, die man von unten nicht erahnt, nimmt Jeffrey Milstein auf - aus der Luft. Sie zeigen die Schönheit der Welt von oben.
Paradiesisches Idyll La Réunion: Auf der Insel rauschen Hunderte Wasserfälle in tiefe Schluchten, gedeiht die beste Vanille der Welt und und auch sonst alles, was bunt und frisch auf den Markt in Saint-Paul kommt. / Bild: Imago

La Réunion: Der Duft von Vanille und Koriander

La Réunion ist eines der letzten Paradiese. Unterwegs auf einer Insel mit faszinierender Natur und einer Küche voller Geheimnisse: Samosas, äußerst bekömmliche Schweinefüße und dem Kürbis Chouchou.
Bryce Canyon / Bild: Reuters

USA/Utah: Pilger, Hipster, Bierbrauer

Die Klischees, die über Salt Lake City verbreitet werden, stimmen bestenfalls zur Hälfte. Am besten, man macht sich einen Tag lang selbst ein Bild – und pilgert anschließend in die großartigen Nationalparks des Steppenstaates.
Nebelig. Holzhütten im feuchten Dulongjiang-Tal des Taron-Flusses in den Gaoligong-Bergen in Yunnan.  / Bild: (c) John Holmes/APA Picture Desk

China: Im Zauberwald von Yunnan

Von Affenfreunden und Vogelflüsterern: In den Gaoligong-Bergen im Westen Chinas ist ein unentwegtes Zirpen, Tirilieren, Schnattern und Trällern zu hören. Hier leben 600 Vogelarten, mehr als in ganz Europa – ein Paradies für Birdwatcher.
« zurück | 1 2 3 4  | weiter »