A photo illustration shows a dish of ´Injogogi-bab´ in Seoul / Bild: (c) REUTERS (Kim Hong-Ji)

Der Geschmack von Nordkorea

galerieNordkoreanische Blunz'n, Kuchen aus Wasser und Mais, "menschgemachtes Fleisch": Sie sind beliebte Snacks in Nordkorea. Die Küche des Landes ist von Armut und fehlenden Ressourcen bestimmt.
"Pi Day Wedding" am 3.14.17 / Bild: Instagram (andpizza)

Pizza, Pasta und ewige Treue in New York

Vor Kurzem wurde in New York City das erste &Pizza eröffnet. Die kleine Kette ist inzwischen berühmt für unkonventionelle Trauungen am Pi Day.
Dim Sum Dinner bei Duddell's in Hongkong / Bild: Instagram (duddellshk)

Eat, drink, work in Hongkong – wie Selfmademan Li Kashing

In Hongkong wird gearbeitet, bis der Arzt kommt. Das kostet Kraft. Jede freie Minute gehört deshalb dem Essen. Konsum ist hier ein Imperativ, dem man sich schwer entziehen kann – auch wenn man dadurch Wesentliches verpasst.
Fischerhütte im Parco del Delta del Po. Fette Aale sind hier die bevorzugte Beute. / Bild: (c) Linda Stift

In den Lagunen von Comacchio

Im Parco del Delta del Po eröffnet sich für den Italien-Reisenden vielleicht unvermutet ein reiches Naturreservat. Neben 400 Vogelarten ist es dort vor allem ein Fisch, der die Hauptrolle spielt – der Aal.
Kulinarischen Experimente aus Gent  / Bild: Visit Flandern

Restauranttipps für Belgien: Versuchte Shrimpskroketten und Dill-Seeteufel

In Flandern ist eine neue Generation von Spitzenköchen herangewachsen. Die einen kochen im Rotlicht-Ambiente auf, die anderen in einem ehemaligen Supermarkt.
In einzigartiger Farbe fräst sich die Soča durch die Alpen bis in die Ebene. / Bild: Boris Pretnar

Slowenien: Bridge over troubled water

Ein historischer Genussmarathon zwischen Karstgebiet und Sočatal sorgt für geschmackliche Höhenflüge und geschichtliche Falltiefe. Dazu gibt es architektonische Schönheiten.
Automatic oyster vending machine is pictured at L´Huitriere de Re, in Ars en Re on the Re Island, Southwestern France / Bild: (c) REUTERS (Regis Duvignau)

Die Auster aus dem Automaten

galerieBrigitte und Tony Berthelot sind Austernzüchter an der französischen Westküste. Sie verkaufen ihre Muscheln jetzt 24/7.
Die Kärtner Kasnudel / Bild: WOLFGANG HUMMER

Kärnten: Kasnudl, selbstgekrendelt

Nicht nur zuschauen und essen. Beim weltweit ersten Slow-Food-Travel-Angebot im Lesachtal und Gailtal rührt und kocht der Gast mit.
Kreativ. Hipsterbärte im Braugasthaus in Prachatice. Ein Bier nennt sich „Schmuggler“.  / Bild: (c) Prachatice

Südböhmen: Im Bier baden

In Südböhmens putzigen, historischen Städten regiert der Karpfen. Dazu gibt es Bier. Viel Bier, denn rund um Budweis hat sich die Kleinbrauerszene ­ prächtig entwickelt.
Bild: (c) Benjamin Schmuck und Vaures Santamaria

Slowenien: Ein Land in vielen Gängen

Slowenien schreibt sich auf die internationale kulinarische Landkarte. Mit Käsemachern und Köchinnen, mit Entenliebe, Blütenpollen und Schweinsnasen.
Bild: (c) Benjamin Schmuck und Vaures Santamaria

Slowenien: Neue Küchenavantgarde

galerieÖsterreichs Nachbarland ist ein neues Gourmetparadies.
2 3 4  | weiter »