Bild: (c) Florian Rainer

Sportpalast Schachtjo: Gymnastics Donezk

Der Sportpalast Schachtjor ist der älteste Turnsaal der Stadt Donezk in der Ostukraine. Hier wird trotz des Krieges balanciert und gesprungen, geboxt und gerungen.
Rio de Janeiro Ipanema Strand Brasilien Copyright xKTHx ALLBR843090 / Bild: (c) imago/allOver (KTH)

Berühmte Strände in der Realität

galerieEinsame Strandromantik findet man in Santa Monica oder am Bondi Beach schwer. So sieht die Traumstrände in Wirklichkeit aus.
César und Marie Ritz. / Bild: Quentin Bertoux pour Artcurial

Cäsar Ritz: „Dieser Phönix von einem Hotelier“

Alle wissen zwar, dass es ein Ritz gibt, doch die wenigsten, dass es einen Ritz gab. Gestatten: Cäsar Ritz! Der Hotelier starb vor hundert Jahren.
Bild: Instagram/@inflatableisland

Unicorn Island: Instagram-Traumstrand auf den Philippinen

galerieAufblasbare Einhörner und Flamingos im Wasser und ein Strand in Pastellfarben. Mehr braucht es im philippinischen Subic Bay nicht.
Selbstbestimmtheit, darauf kommt es an. Die Madikwe Game Reserve ist eine der größten, aber weniger bekannten Wildtierreservate. Die Buffalo Ridge Lodge gehört dem Dorf und wird von den Bewohnern betrieben. / Bild: Imago

Südafrika: Safari outdoor – und im Museum

Löwen am Wasserloch beobachten? In Südafrika an der Tagesordnung. Das neue Zeitz Museum of Contemporary Art in Kapstadt bietet zudem noch einen anderen, experimentellen Zugang zur Natur.
Tarif. Selten ist das so geregelt wie in  Österreich: Die Summen, die Taxifahrer in manchen Ländern verlangen, haben großen Interpretationsspielraum. / Bild: (c) APA (GEORG HOCHMUTH)

Amanshausers Album: Interpretationsspielraum

50 - Taxifahrten sind gelegentlich die schlechten Erlebnisse an guten Orten. Das Beispiel Algier.
Stelzenfischer von Weligama / Bild: Imago

Sri Lanka: Werktage am Strand, Arbeiten unter Palmen

Im tiefen Süden gibt es Sandstrände, in denen vermutlich nie ein Sonnenschirm steckte. Unberührt sind sie trotzdem nicht.

Vom Kongo bis nach Kamerun

galerieAuf manchen Teilstrecken seiner Rückreise von Südafrika nach Österreich möchte der Fotojournalist Benedikt von Loebell keine Zeit verlieren. Die Lage ist unsicher. Und dann noch der Regen.
Hochhaus. An Marbellas langer Strandpromenade: Amàre Beach Hotel. / Bild: (c) Madeleine Napetschnig

Marbella: Die Gunst der ersten Reihe

Ziemlich grün, ziemlich schön und ziemlich weitläufig, nicht nur für einen Badeort. Vorsaison am exklusivsten Abschnitt der Costa del Sol.
Handwerk des Hutmachens.  / Bild: (c) Elias Jerusalem

Marktplatz Mittelkärnten: Von Speck und Hüten

Mittelgebirgshügel, breite Talflächen, landschaftliches Idyll, alles da. In Mittelkärnten liegt eine Region, in der viel Handwerkstradition aufrecht ist.
Hätte man wohl gern, dass die Welt noch nicht so erschlossen ist, dass sich darin neue Inseln finden lassen. Vielleicht sogar tropische, zum Badegebrauch.  / Bild: Imago/Imagebroker

Amanshausers Album: Die Jagd nach dem Inselphantom

49. Sandy Island, eine Insel auf einer enttäuschend durch-kartografierten Welt, die es letztlich gar nicht gab.
Bild: (c) Beigestellt

Gaggan gibt Gas: Sein Gastro-Universum in Bangkok

Ein Inder, der Bangkoks Gastronomie mitentscheidet: Gaggan Anand ist „Bester Koch Asiens“, Investor und Curry-Prediger.
Antony Gormleys Figur „Exposure“ hockt in der Nähe von Lelystad  / Bild: NBTC

Kunst am Wegesrand: Mit "Exposure" auf "Wolke 7"

Schön, wenn der Spazierwanderer weiß und versteht, was er da sieht. Aber es geht auch anders: Skulpturenparks, Land-Art, Kunst im öffentlichen Raum.
Heutzutage verkehren nur noch Ausflugszüge auf der eingleisigen Baikalbahn entlang des Baikalsees (links im Bild).  / Bild: Reuters

Sibirien: Der Riss unter dem Baikalsee

1996 erklärte die Unesco den Baikalsee zum Weltnaturerbe. Begründung: Das Gewässer gilt als das herausragendste Beispiel für ein Süßwasserökosystem.
In unglaublicher Präzision und Kleinarbeit wurden die Originale in ihrer Geländeform übertragen. / Bild: (c) DAN COURTICE

Lascaux IV: Die Pferde reiten weiter

Eine spektakuläre Kopie der berühmten Höhle von Lascaux lockt Besucher ins Périgord. Täuschend echt wurden die sensiblen Arbeiten übertragen. Die Originale überdauern an ihrem Platz in der großartigen Landschaft der Périgord.
Carretera Austral / Bild: Reuters

Patagonien abseits der populären Hotspots

Chile einmal anders: Entlang der Carretera Austral, einer Schotterstraße durchs Nirgendwo. 4000 Jahre alte Bäume. Spektakuläre Flusslandschaften. Und im Glas Gletschereis.
Noch findet man Tabakfelder in Andorra, hier am der Kirche Sant Miquel d Engolasters / Bild: Franz Lerchenmüller

Andorra: Besuch beim Schmutzgeier

Als Wanderziel ist das kleine Andorra in den Pyrenäen noch ein Geheimtipp.