Öko-Resort im brasilianischen Dschungel

Chloe Gibbs kam, um zu bleiben. Auf der brasilianischen Halbinsel Maraú in Bahia baute die Engländerin das Ökoresort Butterfly House.

Landjunge eröffnet Lokal in Paris

David Toutain war früher Küchenchef im Agapé Substance in Paris. Ende 2013 eröffnete er sein eigenes, gleichnamiges Restaurant in der Rue Surcouf.

Bangkok: Dinner in altem Bootshaus

Ein altes Bootshaus am Chao Phraya River in Bangkok hat Somkiat Pairojmahakij umgebaut und das Sheepshank Public House daraus gemacht.

Luxuszelt mit Raubkatzengarantie

Das Jawai Leopard Camp in Rajasthan hat im Jänner eröffnet. Auf den Fotos im klimatisierten Zelt sind Leoparden zu sehen, in unmittelbarer Umgebung auch.

Mit dem U-Boot durch die Karibik

Die Lover´s Deep taucht in der Karibik unter. Zwei Personen nimmt sie mit an Bord. Dazu den Kapitän, einen Butler und einen Küchenchef für die maximale Luxus-Zweisamkeit.

The Monarch Room bringt NY-Glamour zurück

Eric Marx und Lisle Richards von The Metric und die Designgurus Roman and Williams verwandelten in New York ein altes Lagerhaus in The Monarch Room.

Moskau: Leuchtendes Gästehaus im Wald

Die Firefly Houses bei Moskau stehen mitten im Wald. Dafür leuchten die Design-Gästehäuser, wenn es dunkel wird.

District Mot: Eine Garküche für Berlin

Das Berliner Restaurant District Mot fängt den Vibe asiatischer Straßenküchen ein.

Südafrika: Strandhaus für Walbeobachter

Das neue Morukuru Ocean House im De Hoop Nature Reserve, drei Stunden von Kapstadt entfernt, richtet sich an Familien und Walbeobachter.

Liza Beirut: Libanesisch speisen im Adelsanwesen

Die Familie Bustros lebte bis 1995 im Familienhaus im noblen Achrafieh-Bezirk. Heute macht die Kombination aus Heim, Geschichte und Erhaltung das darin befindliche Lokal Liza Beirut zur Kür jeder Beirut-Reise.

LA: Hotel für Korea-Fans

Das neue The Line-Hotel im koreanischen Viertel von Los Angeles baut auf die kulturellen Wurzeln seiner Umgebung. Ausgedacht hat sich das NoMad-Superhirn Andrew Zobler.
2 3 4  | weiter »