Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Vor Ort: Werksschwimmbad Essen

07.06.2017 | 14:57 |  von Madeleine Napetschnig (Die Presse - Schaufenster)

Türkis.

Bild: (c) Jochen Tack/Stiftung Zollverein 

Früher wurde hier Kohle zu Koks gebacken, jetzt wird gebadet: im Werksschwimmbad auf der Kokerei Zollverein Essen in Nordrhein-Westfalen. Mit diesem industriellen Setting gehört das Schwimmbad zu den originellsten Locations in ganz Deutschland, zumal man hier in einem Kunstwerk planscht: Das Areal ist Unesco-Welterbe. Der Poolbesuch ist übrigens gratis.

www.unesco-welterbe.de

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Norwegen: Im Weißraum

      Skandinavische Winter sind sportlich. Dazu reicht schon ein kleineres Skigebiet: Hovden, das größte im Süden Norwegens.
    • Amanshausers Album: Meeresluft

      34 - Fischmenü neu? Früher standen Aquarien in Lokalen. Heute stehen bereits Lokale in Aquarien.
    • Amsterdam: Himmelsschaukel für zwei

      Die Hauptstadt ist witzig und heiter, kreativ und offen für Neues. Amsterdam macht gute Laune.