Bild: (c) Beigestellt

Reisetipp: Schottland

Schottland, ein Abgrund.
Bild: (c) Beigestellt

Hoteltipp: Kitzhof

Holz und Loden.
Prächtig ist das hochalpine Skigelände, stellenweise sehr anspruchsvoll, gut entspannen lässt es sich aber auch. . / Bild: Swissimage

"Schmugglerrunden" im Samnaun

Samnaun ist Zollfreizone, Einkaufsmeile, Tankstelle. Aber vor allem ist die hochalpine Enklave eine eindrucksvolle Skilandschaft. Die Schmugglerei mit den Nachbarn in Tirol sorgt heute noch für Geschichten.
Open-Air-Museum. „Signs in Time and Space“, gesetzt von Plastiken. / Bild: (c) Larko Pafos

Paphos: Besuch bei der alten Dame

Paphos, Zyperns geschichtsträchtiger Westzipfel, hat lang bloß auf Badetourismus gesetzt. Nun ist es Europas Kulturhauptstadt 2017.
Bild: (c) Pentaphoto

Reisetipp: Friaul

Schnee, Gipfel, Gasthaus.
Peter Paul Rubens, das barocke Malergenie, in lässiger Pose. / Bild: VisitFlanders

Mehr Substanz als pralle Körper

Der Spirit von Antwerpen ist vorwärtsgewandt. Doch die Atmosphäre ist geprägt vom bekanntesten Abkömmling der Stadt: Peter Paul Rubens' Arbeiten sind omnipräsent.
Ein Spaziergang am Strand von Albufeira Ein Spaziergang am Strand von AlbufeiraEin Spaziergang am Strand von Albufeira Ein Spaziergang am Strand von Albufeira / Bild: Imago

Wandern durch den Frühling

Auch wenn die meisten Touristen im Sommer kommen: Von November bis Mai gibt es an der Algarve gleich drei Mal Frühling.
Viele drängt es hinaus. Der Arlberg ist ein Freeride-Gebiet allererster Güte. / Bild: (c) Lech Zürs Tourismus/Sepp Mallaun

Arlberg: Weiß rauschen die Legenden

Die neue Flexenbahn verbindet nicht nur zwei Bundesländer, sondern auch zwei Skigebiete. Damit entstand das bislang größte österreichische Skigebiet.
Das ARoS und sein Rundgang, ein Kunstwerk von Olafur Elíasson. / Bild: ARoS

Dänemark: Reich, zufrieden, kreativ

Aarhus ist Europäische Kulturhauptstadt. Der Metropole Jütlands geht es gut. Kaum Arbeitslose, 40 Prozent der Bewohner studieren oder haben einen Hochschulabschluss. Dänemarks jüngste Stadt sprüht vor Ideen und legt ein dichtes Programm vor.
Wasserweg. Träge fließt der torffarbene Liffey vor sich hin. Die Dubliner mögen den Fluss. / Bild: (c) Ireland Tourism/Rob Durston

Anonyme Attraktionen in Dublin

Geheime Orte gibt es in Dublin nicht mehr, aber viele vergessene: literarische Hauswände, einen gefräßigen Baum oder die letzte Ruhestätte der Liebe.
2 3 4  | weiter »