Immer wieder ergeben sich Schlenker von der Piste weg ins Gelände – Kenntnis und Sicherheitsausrüstung vorausgesetzt.  / Bild: Lech Zürs Tourismus (Christoph Schoech)

Schöner Ski fahren am Arlberg

Seitdem am Arlberg dank neuer Verbindungen und „Run of Fame“-Skirunde noch mehr los ist, besinnen sich Insider auf alte Qualitäten.
Weitblick in die Bucklige Welt  / Bild: Imago

Wiener Alpen: Kurz einmal vor die Haustür

In der Buckligen Welt durchs Herbstlaub rascheln. Bei regionalem Bier und feiner Küche auftauen. Mit freiem Blick einschlafen.
Land in Sicht. Die Europa startet von Hamburg in tropische Gefilde. / Bild: (c) Hapag-Lloyd Cruises

Kreuzfahrt: Frisch aus dem Dock

Seit 13. Oktober ist die noble Europa wieder unterwegs auf den Weltmeeren. Zwei Wochen davor hätte sich der Laie das kaum vorstellen können.
Über 100 Jahre alt ist die Dampflok, die den Zug mit historischen Wagen zum Bahnhof Oybin (Landkreis Görlitz) zieht.  / Bild: Imago

Sachsen: Der Bahnhof am Ende der Welt

Die Dampfbahn von Zittau nach Oybin ist eine der wenigen Dampfeisenbahnen in Deutschland, die einen täglichen Verkehr aufrechterhalten.
Tief. Bespielte unterirdische Räume, auskragende Teile auf 3050 m: „007 Elements“. / Bild: (c) Elements Solden Plaza Render - Featuring James Bond‘s Family Crest

Sölden: 007 landet auf dem Berg

Drehort für „Spectre“ zu sein, dabei blieb es für Sölden nicht. Derzeit entsteht in großer Höhe „007 Elements“.
Kaderschmiede. Die Glasgow School of Art (Anbau: Steven Holl) bringt Größen hervor.  / Bild: (c) Imago/Keith Hunter

Glasgow: Der fesche Mister Mackintosh

Plötzlich fahren alle nach Glasgow. Das ist einem Wunder zu verdanken. Doch es stehen Menschen hinter dem Wunder.
Die Alte Synagoge in Krakau / Bild: (c) imago/Sch�ning (imago stock&people)

Krakau: Die Stadt als historische Schnittmenge

Habsburgische Bollwerke, heutiges Treiben. Ehemaliges Ghetto, gentrifizierte Zone: Mit dem Fahrrad rollt es sich gemütlich durch Krakaus Geschichte.
Schwimmendes Zwei-Gäste-Hotel: das Boot Lilla-Marras / Bild: beigestellt

Stille Nächte im Luxusdesign-Rettungsboot

Ein Liebhaber von Rettungsbooten erwarb ein ausgedientes britisches Life Boat und baute es in ein Designhotel für nur zwei Personen um: mit allem Drum und Dran – von Philippe-Starck-Toilette bis zu Arne-Jacobsen-Egg-Chairs.
Bild: (c) Maggioni Tourist Marketing

Vor Ort: Ferrara

Sanierte urbane Substanz.
Angesagt. Lovelace, ein ­originelles Pop-up-Hotel in der ehemaligen Staatsbank. / Bild: (c) Thomas Mandl/The Lovelace

München: Chic statt Lederhose

München möchte weg vom biederen Bierimage. Die Stadt hat kulturell, kulinarisch und für den Zeitgeist viel zu bieten: ein Ausflug ins Nahe.
Ruine Landsee, Namenspate für den Naturpark Landseer Berge. / Bild: (c) ARGE Naturparke Burgenland

Burgenland: Beim Trockenrasen rauf, beim Vulkan runter

Zwischen Alpenausläufern und pannonischer Tiefebene wächst, wohnt und steht vieles, was man gehend sehen sollte. Drei Erkundungen quer durch die Botanik von Nationalpark und Naturparks.
2 3 4  | weiter »