Gespiegelter Gletscher am Großvenediger / Bild: Imago

Großvenediger: Jubiläum auf der alten Majestät

Vor 175 Jahren wurde er zum ersten Mal bestiegen. Seither ist er zwar geschrumpft – und doch einer der beeindruckendsten Gletschergipfel.
Wehrhaft und weiß: Masseria Borgo Bianco Resort in Apulien. / Bild: www.borgobianco.it

Hotellegenden: Dösen am Pool oder lesen?

Wie eine kleine weiße Burg in der Patchwork-Landschaft Apuliens: Borgo Bianco Resort, Polignano a Mare bei Bari.
Bild: Instagram/@jannikobenhoff

300.000 Follower: 16-Jähriger fotografiert Alpen-Idylle

galerieDie Alpen in all ihrer Pracht setzt der 16-jährige Jannik Obenhoff auf Instagram in Szene. Das gefällt über 300.000 Menschen und Sponsoren.
Abgelegen. Die  karibisch weißen Strände der Kvalvika-Bucht lassen sich nur erwandern. / Bild: (c) Christoph Mayer

Lofoten: Nordische Naturspiele

Im frühen Herbst locken die letzten warmen Sonnenstrahlen und das erste Nordlicht des Jahres in die Natur der Lofoten. Auch die Kunst nimmt vor Ort auf deren Reize Bezug.
Airbnb, deluxe. Die Angebote der  Shared Economy haben Appeal für die reiche Klientel. / Bild: (c) Airbnb (Eco Luxury Villa)

Reisetrends: Bleisure, mit Auto

Auch das Reisen unterliegt Moden. Eine Übersicht der wichtigsten Tourismustrends, denen zufolge das Gute bisweilen sehr nahe liegt.
Matterhorn / Bild: APA/EPA (VALENTIN FLAURAUD)

Ganz schön superlativ

Wo schauen die alle nur hinauf? Man hebt den Kopf und sieht: das Matterhorn. Den Dom. Die Dufourspitze, die Kulisse der Berggiganten.
Cádiz vermittelt einen sehr kompakten architektonischen Eindruck. Man schätzt die Bars, die pittoreske Markthalle und den spontanen Flamencoauftritt.  / Bild: TUI/Florian Albert

Cádiz: Winkel, nicht Schachbrett

Weniger bekannt als die großen andalusischen Städte – und mehr als eine kleinere Entdeckung: Cádiz behauptet sich gegen das Meer.
Dom von Palermo. Ein Mix aus orientalischen und nordischen Bauformen. / Bild: (c) Wikipedia/Sebastian Fischer/ Stefano Mortellaro

Sizilien: Das andere Italien

Sizilien ist anders und doch typisch italienisch. Kulturinteressierte Besucher beeindruckt die Insel mit der vielfältigen Pracht lustvoll vereinter Stilrichtungen.
2 3  | weiter »