« zurück | 1 2 3 4  | weiter »

Die Ich-Pleite: Im Café

Manche Dinge schließen sich einfach aus. Zum Beispiel kann man nicht gleichzeitig fructose-lactose-intolerant sein und weiterhin den coolen Caffè-Latte-Bobo spielen.

Die Ich-Pleite: Putzfrau

Ich frage mich wirklich, wie man seine Wohnung halbwegs in Schuss halten soll, wenn man keine Putzfrau hat!
Ausblick. Das Kolumnisten-Duo des „Schaufensters“: Annemarie und Florian Asamer.  / Bild: (c) Christine Pichler

Kolumen: Ein Spiel

Zum „Schaufenster“-Geburtstag ein Spiel: Jeder schreibt abwechselnd einen Satz. Einmal beginnt Annemarie, einmal Florian Asamer.

Die Ich-Pleite: Haushaltsarbeitsschere

Männer können trotz starker Aufholtendenzen die Haushaltsarbeitsschere leider nur sehr langsam schließen.

Die Ich-Pleite: Sympathie

Zu Beginn gleich eine gute Nachricht: Liebe auf den ersten Blick gibt es auch bei Chefs.

Die Ich-Pleite: Böse Stiefmutter

Es war einmal eine böse Stiefmutter. Die hatte einen Mann, und der hatte zwei Kinder.

Die Ich-Pleite: Versteckklausel

Durch meine ganze Internetbestellerei hat die Post so viel mit mir zu tun.

Die Ich-Pleite: Frisierspiegel­beleuchtung

Der Friseurbesuch wird immer teurer!

Die Ich-Pleite: Das menschliche Gehirn

Bei all den unangenehmen Nachrichten rund um den Jahreswechsel freut man sich natürlich, wenn es auch einmal etwas Gutes zu berichten gibt: zum Beispiel über unser Gehirn.

Die Ich-Pleite: Reibungsenergie

Weihnachten ist das Fest des Friedens.

Die Ich-Pleite: Schnupfenviren

Ich freue mich schon so auf Weihnachten! Jetzt nur keine Erkältung einfangen!
« zurück | 1 2 3 4  | weiter »