« zurück | 1 2 3 4  | weiter »

Die Ich-Pleite: Die zunehmende Unbewohnbarkeit unseres Planeten

Ob in absehbarer Zeit der Mars besiedelt werden kann?

Die Ich-Pleite: Öffi-App

Eines muss man der Digitalisierung schon lassen: Sie erleichtert einem das Leben.

Die Ich-Pleite: Bilder im Kopf

"Männer werden mit dem Alter besser", philosophiert meine Freundin Julia beim dritten Glas Rotwein.
Annemarie / Bild: Die Presse

Die Ich-Pleite: Lampenjahre

Der Mensch und die Glühbirne haben in puncto Haltbarkeit eine ähnlich steile Karriere gemacht.

Die Ich-Pleite: Nur nicht aufgeben

Zwei Wochen nach Beginn der Sommerzeit habe ich es endlich geschafft, die Uhr am Herd umzustellen. Im Grunde sind diese Dinge ja nicht so schwer.

Die Ich-Pleite: Im Café

Manche Dinge schließen sich einfach aus. Zum Beispiel kann man nicht gleichzeitig fructose-lactose-intolerant sein und weiterhin den coolen Caffè-Latte-Bobo spielen.

Die Ich-Pleite: Putzfrau

Ich frage mich wirklich, wie man seine Wohnung halbwegs in Schuss halten soll, wenn man keine Putzfrau hat!

Die Ich-Pleite: Partnerschaft

Das Schöne am Internet ist, dass man viel klüger wirkt, als man ist.
Ausblick. Das Kolumnisten-Duo des „Schaufensters“: Annemarie und Florian Asamer.  / Bild: (c) Christine Pichler

Kolumen: Ein Spiel

Zum „Schaufenster“-Geburtstag ein Spiel: Jeder schreibt abwechselnd einen Satz. Einmal beginnt Annemarie, einmal Florian Asamer.

Die Ich-Pleite: Haushaltsarbeitsschere

Männer können trotz starker Aufholtendenzen die Haushaltsarbeitsschere leider nur sehr langsam schließen.

Die Ich-Pleite: Sympathie

Zu Beginn gleich eine gute Nachricht: Liebe auf den ersten Blick gibt es auch bei Chefs.
« zurück | 1 2 3 4  | weiter »