Bild: Christine Ebenthal

Das große Ich bin ich

galerieAuf den Spuren von Doris Day und Frank Sinatra: Fünf Schauspieler erzählen, warum die Musik mehr als bloß ein Hobby für sie ist.
Bill Murray: Mime, Musiker und Modemacher.  / Bild: William Murray Golf

Bill Murray designt Mode - für Golfer

Gemeinsam mit seinem Bruder wird Schauspieler Bill Murray nun Modedesigner: Die "William Murray Golf"-Linie will die Ernsthaftigkeit aus dem Sport nehmen.
Schöne Weisen. Operettenspezialist Michael Lakner regiert jetzt in Baden. / Bild: Christine Ebenthal

Baden braucht jüngeres Publikum

Michael Lakner, neuer Intendant in der noblen Kurstadt, will beweisen, dass die Operette ewig lebt.
Ost und West. Tänzerin Takeya denkt in Gegensätzen. / Bild: Christine Pichler

ImpulsTanz: Die Zitrone als Symbol für Fleisch und Blut

Lemonismus heißt Akemi Takeyas Antwort auf den Wiener Aktionismus. Ihre asiatischen Wurzeln sind recht dünn geworden.
Bild: Lukas Gansterer

CreativeClass: Sehnsucht nach dem Westen

galerie"Dead White Men's Clothes": Der Künstler Jojo Gronostay hat Second-Hand-Mode in Ghana eingekauft und in einen neuen Kontext gestellt. Mode im Zusammenspiel mit dem Postkolonialismus, dem Kapitalismus und der Frage nach der eigenen Identität.
Der animierte Clip ist ganz im Stil von Walt Disney's Cinderella gehalten. / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)

"Cinderfella": Aschenputtel wird zum Mann

Was wäre, wenn? Ein Video zeigt die Geschichte von Cinderella als Mann.
Bild: Bruce Gilden/Magnum/Dewi Lewis Publishing

"Face Book": Gesichter und ihre Geschichten

galerieLeute, die nicht passen in eine Welt voll mit (artifizieller) Schönheit: Fotograf Bruce Gilden schenkt ihnen Platz in seinem "Face Book".
Bild: (c) REUTERS (Michael Kooren)

Wohin mit der Generation Y?

galerieEin Studie hat sich angesehen, welche Metropolen den sogenannten Millennials am meisten Möglichkeiten bieten.
Bild: APA/AFA 2017/PHILIPP ENDERS

Gewollte Reizüberflutung

Femme Maison und Markus Wernitznig gewannen die Modepreise von Stadt und Bund. Noch bis Samstag läuft das Take Festival.
Bild: Imago

My "Heard" Will Go On

galerieChristian Rainer setzte sein Liebes-Karussell auf der Romy-Gala in Szene, Peter Morgan hielt sich bedeckt und Johnny Depps Exfrau hat sich offenbar einen Milliardär geangelt.
Faye Dunaway / Bild: Reuters

Faye Dunaway spricht erstmals über Oscar-Panne

Die Schauspielerin und ihr Kollege Warren Beatty sollten bei der Oscar-Gala den Hauptpreis für den besten Film verkünden, allerdings hatten ihnen Mitarbeiter den falschen Umschlag gegeben. Dunaway fühlt sich "sehr schuldig".
Roman Polanski, 1977 / Bild: Reuters

Polanskis Opfer fordert Ende der Strafverfolgung

In einem Brief an die Staatsanwaltschaft wirft Samantha Geimer der Anklage das Vertuschen von Fehlern und korrupte Machenschaften vor.
Szene aus dem Film "Seeing Voices": Barbara Hager liest mit ihrem Sohn Emil ein Kinderbuch. Beide sind gehörlos. / Bild: (c) Filmladen

Aus stillem Elternhaus

Sie sind in der hörenden wie auch in der gehörlosen Welt zu Hause - und gehören dadurch manchmal in keiner ganz dazu: Die meisten Kinder tauber Eltern können ganz normal hören. Unter den Barrieren, auf die Gehörlose stoßen, leiden aber auch sie.
Marlon Brando hatte eine Rollkartei. / Bild: (c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

Marlon Brandos Telefonbuch und Rollkartei wird versteigert

Auf den 200 Seiten des Telefonbuchs finden sich Stars wie Robert De Niro, Johnny Depp und Madonna. Es sind aber auch Kontakte von Klima-Experten oder Erdbebenämtern dabei.
Monika Haider lädt zum Diversity Ball.  / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Wo der Bass wirklich wichtig ist: Ein Ball für alle Bedürfnisse

Monika Haider lädt am Samstag zum 10. Mal zum Diversity Ball. Noch im Kursalon, denn eine größere barrierefreie Location zu finden ist schwierig.
Elton John / Bild: imago/UPI Photo

Elton John mit schwerer Infektion im Krankenstand

Nach zwei Nächten auf der Intensivstation und einem "längeren" Krankenhausaufenthalt muss sich der Musiker jetzt zuhause bis Juni ausruhen.
Der Musiker und gebürtige Norweger Kyrre Kvam im Foyer des Bronski & Grünberg, in dem er diese Woche solo gastiert. / Bild: (c) Mirjam Reither

Kyrre Kvam: Zwischen den Sprachen

Der norwegische Komponist („Braunschlag“) gibt in seiner Wahlheimat Wien nun drei Solo-Konzerte, in denen es um Identität und Sprache geht.