Im Geheimen: Weibliche Tattoo-Geschichte

Seit Jahrhunderten praktiziert, wurde das Tätowieren erst 1997 in New York City legalisiert (nachdem es 1961 vom Gesundheitsministerium verboten wurde). Im gleichen Jahr veröffentlichte Margot Miffin ihr Buch „Bodies of Subversion“ in dem sie die Geschichte von Frauen und Tattoos von der viktorianischen Zeit bis in die 90er aufarbeitet.

In den 1920er-Jahren waren Tattoos besonders beliebt. Hier sieht man den legendären Charlie Wagner bei der Arbeit.

Don and Newly Preziosi Collection.

Mehr Bildergalerien

Style Bible
Im Garten der Lüste
Bild: Markus Morianz / weinper.atStyle Bible
Kostüm-Ideen für den Life Ball
Bild: (c) Klaus BeckerLamborghini Egoista
Überflieger mit Hubschrauber-Verwandtschaft
Bild: ReutersMiss America
Rassismus und andere Handicaps
Pippa Middleton
Im Windschatten der Herzogin
Bild: OstLichtFotoschau
Bryan Adams stellt in Wien aus
Bild: (c) Bernhard AngererFahrrad-Ikonen
Vom Kofferrad bis zum DDR-Modell
Beatrix
Abschied am Koninginnedag
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Kunstbücher
Aufgeblättert
Bild: (c) beigestelltKohlmarkt
Die verborgene Stadt
Markus Oberndorfer
Foukauld-La Disparition
Bild: (c) beigestelltRetrospektive
Meret Oppenheim
Bild:  c REUTERS MIRO KUZMANOVIC Ein Jahr danach
Die Oranjes in Lech
Bild: (c) Katharina RoßbothStart-up-Unternehmer
Die Ideen-Zünder
Bild: (c) Liu Bolin, Courtesy Eli Klein Fine ArtLiu Bolin
Die Kunst des Verschwindens
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen