Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Highlight: Gunkl

30.08.2017 | 13:26 |   (Die Presse - Schaufenster)

Gunkl macht sich wieder an ein neues Werk.

Bild: (c) Robert Peres 

Wer seinen geistigen Horizont überschaubar findet, darf diesen Termin (oder die folgenden) notieren. Gunkl macht sich wieder an ein neues Werk. Der Philosoph und Humorist stellt in seinem 12. Soloprogramm „Zwischen Ist und Soll – Menschsein halt“ ein paar neue Gedanken vor. Und dabei wird er sich wohl auch dieses Mal nicht mit Schenkelklopfern aufhalten. Premiere ist am 12. 9. im Wiener Satdtsaal. www.stadtsaal.com (sh)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Die Ich-Pleite: Leidgenossen

      Ob etwas Lärm ist oder nicht, liegt bekanntlich im Ohr des Belauschers.
    • Hörspiele: Wort & Ton

      Hauptsache, es ist für die Ohren: Das Hörspiel ist eine offene Kunstform für viele Zugänge und Experimente. Ein Streifzug durch die Szene in Wien zeigt das deutlich.
    • Randerscheinung: Es geht ihm gut

      Nicht nur der mittlere Sohn ist für fünf Monate in ein unbekanntes Land aufgebrochen, sondern irgendwie auch wir, die wir daheimgeblieben sind.