Randerscheinung: Erklärungsstrohhalm

Die Feuchtblattern waren also nicht die Erklärung.

Randerscheinung: Nahrungspolitik

Was die guten Gefühle in der Kindheit angeht, ist die Nahrung ein kaum überschätzbarer Faktor.

Randerscheinung: Gutes Geschäft

Morgenrunde mit ein paar Erledigungen. Ich steh im Postamt in der Schlange, um einen RSb-Brief abholen. Oder RSa? Jedenfalls einen, bei dem man unterschreiben muss, und der nie gute Nachrichten enthält.

Randerscheinung: Müde

Was sagt man eigentlich als gut erzogener Mensch, wenn jemand gähnt?

Randerscheinung: Fasching

Der Jüngste sieht heute nicht so gut.

Randerscheinung: Elternorganismus

Ein Problem, das viel zu selten beleuchtet wird, ist das Kranksein, wenn man Kinder hat.

Die Randerscheinung: Februar

Mit dem Februar habe ich es irgendwie nicht so.

Randerscheinung: Lebensmitte

Unrunde Geburtstage zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr eignen sich entgegen der landläufigen Meinung so gar nicht für gute Vorsätze bezüglich der Lebensführung.

Randerscheinung: Kinderwunsch

Falls Sie noch unentschlossen sind, ob Sie Kinder haben wollen, empfehle ich Ihnen als Entscheidungshilfe folgende Trockenübung.

Die Randerscheinung: Sternsinger

Der Jüngste und ich haben uns gerade fertig gemacht, um das Haus zu verlassen, als es an der Tür läutet.

Randerscheinung: Aufregungslevel

Weihnachten kann also kommen.
2 3 4  | weiter »