Bild: (c) Carolina Frank

Randerscheinung: 4000-Schilling-Frage

Zu den unbestreitbaren Vorteilen des Kinderhabens gehört die Gelegenheit, regelmäßig Christine Nöstlinger zu lesen.
Bild: (c) Carolina Frank

Randerscheinung: Väterlichen Unzulänglichkeiten

Bei uns nimmt der Älteste zuletzt immer öfter die Rolle einer Art Supernanny ein.
Bild: (c) Carolina Frank

Randerscheinung: Osternest unterwegs

Wer sich den Unterschied zwischen digitaler und analoger Welt plastisch machen will, sollte auf die gute alte Post gehen
Bild: (c) Carolina Frank

Randerscheinung: Schlechtes Gewissen

Bei uns zu Hause steht die Büchse der Edith Klinger.
Bild: (c) Carolina Frank

Randerscheinung: Garderobenwechsel

Mein Kasten ist leer. Also nicht ganz, ein Dutzend labbrige Leiberln ist schon übrig.
Bild: (c) Carolina Frank

Randerscheinung: Haustiere

Der Jüngste hat recht schnell begriffen, dass sein neuer Status als vorübergehendes Einzelkind nicht nur Nachteile hat.
Bild: DiePresse-Schaufenster

Randerscheinung: "Wie haltet ihr das aus?"

Vielleicht sucht sich der Älteste ja einmal ein wärmeres Platzerl zum Leben.

Randerscheinung: Es geht ihm gut

Nicht nur der mittlere Sohn ist für fünf Monate in ein unbekanntes Land aufgebrochen, sondern irgendwie auch wir, die wir daheimgeblieben sind.

Randerscheinung: Nie mehr Schule

Gut, es war natürlich auch eine lange Pause.

Randerscheinung: Loslassen

Der Flughafen um vier Uhr in der Früh hat schon an sich etwas Trostloses.

Randerscheinung: Noten

Der Jüngste ist also mit seinem Zeugnis unzufrieden. Wie kann er das schon wissen, werden Sie nun zu Recht fragen?
2 3 4  | weiter »