Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Jennifer Lawrence feiert in Wiener Stripclub: "Ich tanze ziemlich gut"

18.05.2017 | 10:29 |   (Die Presse - Schaufenster)

Schauspielerin Jennifer Lawrence amüsierte sich prächtig in Wien: In einem Stripclub in der Innenstadt feierte sie einen Geburtstag - inklusive Tanzeinlage, wovon nun ein Video aufgetaucht ist.

Die Dreharbeiten für "Red Sparrow" fanden Ende April auch in Wien statt. Hier flaniert Jennifer Lawrence - in Kostüm - über den Michaelerplatz. / Bild: (c) imago/SKATA (Karl Sch�ndorfer) 

Die Dreharbeiten zum Film "Red Sparrow" haben US-Filmstar Jennifer Lawrence für die letzten Monate nach Europa verschlagen: Nach Dreharbeiten in Budapest wurden Ende April Szenen für den Thriller auch in Wien in der Altstadt abgefilmt.

Das Datum passte Lawrence offenbar ganz wunderbar in den Kram. In Wien feierte sie ausgelassen mit Freunden im Stripclub Beverly Hills in der Seilerstätte - dem Promi-Portal Radar Online sagten Besucher, die Gruppe von Lawrence, einer Freundin, drei Freunden und Bodyguards sei um 23 Uhr angekommen und habe schnell damit begonnen, Beluga-Wodka flaschenweise zu ordern. Lawrence sei schnell in guter Stimmung gewesen, habe einen Mann geküsst und getanzt.

So sehr getanzt, dass ein anderer Gast offenbar ein Video davon anfertigte - und an Radar Online verkaufte: Darauf ist zu sehen, wie die Oscar-prämierte Schauspielerin offensichtlich betrunken und auf allen Vieren auf der Bühne herumkrabbelt, mit einem Freund tanzt und schließlich versucht, auf einer der Strip-Stangen zu performen. Dabei trägt sie nur noch ein Bustier.

Statement auf Facebook: "Ich tanze ziemlich gut"

Keine besonders angenehme Aufnahme - die Schauspielerin äußerte sich nun zur Wiener Partynacht mit einer ziemlich persönlichen Stellungnnahme auf der Social-Media-Plattform Facebook: "Schaut, niemand will vom Internet daran erinnert werden, dass man versucht hat, auf einer Strip-Stange zu tanzen. Es war der Geburtstag eines meiner besten Freunde und ich habe meinen Paranoia-Schutz ein Mal fallen gelassen, um Spaß zu haben", schreibt Lawrence. "Ich werde mich nicht entschuldigen, ich hatte einen Wahnsinnsspaß in der Nacht."

Außerdem stellte die 26-Jährige klar, dass das Bustier kein BH gewesen sei - sondern ein Top von Alexander Wang: "Und ich werde nicht lügen, ich glaube, ich tanze ziemlich gut. Auch wenn ohne Körperspannung."

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr

  • Marteria: „Musik ohne Message ist Müll“

    „Das Geld muss weg!“, ruft Hip-Hopper Marten Laciny dem Publikum zu. Und das ist so gemeint, wie es gesagt ist.
  • Hermann-­Hesse-Boom

    Ich bin gespannt, ob das lyrische Zitat in der Abschiedsrede des Vizekanzlers einen neuen Hermann-­Hesse-Boom auslösen wird.
  • Da haben wir den Salat

    Da haben wir den Salat. Genauer gesagt: Ich habe ihn.