Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Warum Jennifer Lawrence auf die Golden Globes verzichtete

09.01.2018 | 11:10 |   (Die Presse - Schaufenster)

Hollywood-Star Jennifer Lawrence glänzte bei den Golden Globes - mit Abwesenheit. Warum die Schauspielerin schwänzte, verriet sie gemeinsam mit Freundin Emma Stone in einem privaten Video.

Freundinnen: Schauspielstars Emma Stone (l.) und Jennifer Lawrence / Bild: (c) imago/MediaPunch (David Edwards) 

Wer kennt es nicht: Es ist Samstagabend, man ist müde und k. o., und dann soll man trotzdem zum Feiern aufbrechen. Hollywood-Stars unterscheiden sich in dem Punkt offenbar wenig vom Rest der Bevölkerung - auch wenn die Party bei den Golden Globes steigt.

In einem selbstgedrehten Video gestand Schauspielerin Jennifer Lawrence, dass genau das am Sonntagabend vor den Golden Globes eingetreten sei. "Hi, was ist heute Abend passiert?", fragt ihre Kollegin Emma Stone, die das Video erstellte, zu Beginn, dann brechen die Freundinnen in Gelächter aus ob des halbfertigen Make-ups von Lawrence.

Mädelsabend zuhause statt Partyfieber bei den Globes

Lawrence erzählt anschließend, dass sie von Stone gebeten worden sei, sie auf die Afterparty der berühmten Preisverleihung zu begleiten. Sie habe anschließend alles organisiert - Tickets für die Party, einen Chaffeur, Stylisten und Make-up-Artisten -, um mit ihrer Freundin loszuziehen. "Ich hatte die Hälfte [des Make-ups] überstanden, als du mir sagtest, dass du nicht hingehen wolltest. Du wolltest einfach bei mir zuhause vorbeikommen. Also habe ich mein Frisuren- und Make-up-Team nachhause geschickt und jetzt sehe ich so aus." Im Video zu sehen ist das halb geschminkte Gesicht der 27-jährigen Schauspielerin.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (E-PRESS PHOTO.COM) Stone war bei den Golden Globes zu Gast und posierte zusammen mit Tennisstar Billie Jean King auf dem Red Carpet. Auf die Afterparty hatte die 29-Jährige allerdings keine Lust mehr.(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (E-PRESS PHOTO.COM) Stone war bei den Golden Globes zu Gast und posierte zusammen mit Tennisstar Billie Jean King auf dem Red Carpet. Auf die Afterparty hatte die 29-Jährige allerdings keine Lust mehr. Die beiden Frauen drehten den Clip offenbar auf der Terrasse von Lawrences Haus, die in dem Video selbst ganz entspannt in einem weichen Kapuzenpullover und einem Trägertop mit Aufdruck auf einem Sessel sitzt. Stone, die bei der Preisverleihung zuvor über den roten Teppich geschritten war, schien direkt zu ihrer Freundin nachhause gekommen zu sein.

Dass Lawrence offenbar selbst gar keinen Besuch bei den Golden Globes geplant hatte, könnte daran liegen, dass ihr Film "Mother!", der im Herbst vergangenen Jahres in die Kinos gekommen war, nicht einmal eine Nominierung für einen der Preise erhielt. Der Film von "Black Swan"-Regisseur Darren Aronofsky, in dem Lawrence die Hauptrolle spielte, war zwar bei Kritikern halbwegs gut angekommen, Zuseher waren mit dem polarisierenden Werk weniger glücklich und sollen etwa bei manchen Vorführungen sogar massenweise den Saal verlassen haben. Der Flop von "Mother!" soll auch ein Grund für die Trennung von Lawrence und Aronofsky gewesen sein; die beiden Hollywood-Größen waren bis Oktober 2017 ein Paar.

Ladys in Black: Die Roben der Golden Globes

Alle 33 Bilder der Galerie »

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr