Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Kim Kardashian nennt Tochter Chicago

22.01.2018 | 16:31 |   (Die Presse - Schaufenster)

Kim Kardashian und Kanye West fügen ihrer Familie einen weiteren ungewöhnlichen Namen hinzu: Ihr drittes Kind heißt Chicago West.

Kim Kardashian West mit ihrem Sohn Saint / Bild: Instagram/@kimkardashian 

Ihr Faible für ausgefallene Namen ist bekannt, seitdem TV-Star und Unternehmerin Kim Kardashian und ihr Ehemann, der Musiker Kanye West, ihr erstes Kind North West nannten. Die Vierjährige wird auf der Namensfront mittlerweile nicht mehr nur von ihrem zweijährigen Bruder Saint unterstützt, sondern auch von ihrem jüngsten Geschwisterchen: Das vergangene Woche geborene Mädchen heißt Chicago.

Star-Nachwuchs: Zweites Baby für Adam Levine und Behati Prinsloo

Alle 38 Bilder der Galerie »

Kardashian verbreitete die Namens-Nachricht über ihre Social-Media-Profile - und stellte bei der Gelegenheit auch klar, wie man das Mädchen anzusprechen habe: Der Spitzname der Kleinen sei nämlich "Chi", was man nicht wie die erste Silbe bei "Chicago" (also "Schi") ausspreche, sondern wie das englische Wort "shy" ("schüchtern"). Ob man insgesamt also nicht "Chicago", sondern "Shycago" sage, führte die dreifache Mutter nicht weiter aus. "Chi" gilt als Spitzname für die US-amerikanische Stadt.

Ob die Familie damit wieder den mittlerweile alten Trend wiederbeleben möchte, Kinder nach Städten zu benennen? Immerhin: Victoria und David Beckham nannten ihren ältesten Sohn 1999 Brooklyn, Ashlee Simpson und Pete Wentz den ihren 2009 Bronx, und Kim Kardashians Ex-beste-Freundin trägt ebenfalls einen geografischen Namen: Paris Hilton. Tatsächlich dürfte Chicago West so heißen, weil ihr Vater in der Stadt aufwuchs; in seinem Lied "Jesus Walks" besingt er die Stadt und nennt sie "Chi".

Reality-TV-Stars: Kylie Jenner und Khloé Kardashian werden Mütter

Alle 22 Bilder der Galerie »

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Christopher Wurmdobler: Leben ohne Leidensdruck

      Christopher Wurmdobler hat Wiens ersten Bobo-Schwulenroman geschrieben. Eines wollte er dabei nicht: homosexuelles Leben als Leidensweg zeichnen.
    • Die Ich-Pleite: Single-Sein

      Das Schöne an Freundschaften ist, dass man sich in schweren Zeiten mit Trost und Rat zur Seite steht.
    • Kinderfotos: Erkennen Sie diese Stars?

      Quiz Blonde Locken, Pausbacken und Zahnspange. Diese Promis haben sich ganz schön verändert. Wissen Sie, wer sich hinter diesen Kinderfotos verbirgt?