« zurück | 1 2 3 4  | weiter »
Britain´s Prince Harry poses with Meghan Markle in the Sunken Garden of Kensington Palace, London / Bild: (c) REUTERS (TOBY MELVILLE)

Prinz Harry wird erwachsen

galerieBub, Bengel, "Ersatzmann" für den Thron und Bräutigam. Im Frühjahr tritt Prinz Harry mit Meghan Markle vor den Altar.
07 05 2017 Ascot United Kingdom Meghan Markle at the Audi Polo Challenge at Coworth Park Asco / Bild: (c) REUTERS (TOBY MELVILLE)

Meghan Markle: Schauspielerin, Aktivistin und bald Prinzessin

galerieBis vor kurzem war Meghan Markle eine mittelmäßig erfolgreiche Schauspielerin mit Lifestyle-Blog. Dann traf sie Prinz Harry.
Dokumentar eines verschwundenen Viertels: Ali Öz in der Wiener Galerie Mekân 68. / Bild: (c) Stanislav Jenis

Fotograf Ali Öz im dunklen Fleck von Istanbul

Der Fotograf Ali Öz hat das Leben in der als gefährlich geltenden Gegend Tarlabaşı dokumentiert. Das historische Viertel gibt es nicht mehr.
Erwin Schrott bei seinem Auftritt in der Hofburg. / Bild: Rene Wallentin

Erwin Schrotts musikalisches Care-Paket

Benefizkonzert: Der uruguayische Bassbariton stellte sich in der Hofburg in den Dienst der guten Sache.
Götz Schrage in seinem natürlichen Habitat, an einem der Tische des Caf´e Ritter. Wenn er nicht hier ist, ist er ums Eck im Caf´e Europa (Zollergasse) anzutreffen. / Bild: (c) Clemens Fabry

Götz Schrage: „Im Nachhinein fetzendeppert“

Götz Schrage hat sich vom Shitstorm um sein sexistisches Facebook-Post erholt. Den Witz von damals bereut er. Jetzt schrieb er einen Sammelband über Begegnungen mit Frauen.
Für ihren aktuellen Film „Detroit“, in dem der institutionalisierte Rassismus in den USA zum Thema gemacht wird, wurde Kathryn Bigelow heftig angegriffen. / Bild: (c) DANIEL LEAL-OLIVAS / AFP / picturedesk.com (DANIEL LEAL-OLIVAS)

Kathryn Bigelow: „Unterhaltung allein reicht nicht“

Oscargewinnerin Kathryn Bigelow hat mit „Detroit“ einen Film über den institutionellen Rassismus in den USA gedreht. Die Regisseurin im Gespräch über die Notwendigkeit eines journalistischen Kinos und die neuen Chancen für Regisseurinnen in Hollywood.

Nach dem "Yoko Mono" geht Yoko Ono auch gegen die Bar "John Lemon" vor

John-Lennon-Witwe Yoko Ono geht erneut juristisch gegen den Hamburger Barbetreiber Nima Garous-Pour vor.
Monika Stadler erfindet die Verwendung einer Harfe neu. / Bild: (c) Clemens Fabry

Die Rebellin an der Harfe: „Weg vom Engerlklischee“

Monika Stadler geht seit 25 Jahren mit ihrem großen Instrument eigene Wege. Jetzt feiert sie ihr zehntes Album – und spielt beim Musikalischen Advent.
Uma Thurman war Hauptdarstellerin in "Kill Bill", der - wie viele Filme von Regisseur Quentin Tarantino - über Harvey Weinsteins Filmfirma Miramax abgewickelt wurde. Hier posiert sie 2003 bei der "Kill Bill"-Premiere in New York City. / Bild: (c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

Uma Thurman bricht ihr Schweigen über Harvey Weinstein

Die US-Schauspielerin Uma Thurman äußerte sich erstmals direkt zur Missbrauchs- und Vergewaltigungsaffäre um den Hollywood-Filmproduzenten Harvey Weinstein.
Michael Bratl in seinem neuen Geschäft in der Otto-Bauer-Gasse. Hier bietet er künftig Accessoires mit Ampelpärchenmotiven an. / Bild: (c) Stanislav Jenis

Neue Bleibe für Ampelpärchen

Nach eineinhalb Jahren in einem Pop-up-Store bekommen die Ampelpärchen ein neues, fixes Zuhause. Die Betreiber setzen damit alles auf eine Karte.
Thomas Blimlinger / Bild: (c) Stanislav Jenis

Thomas Blimlinger: Der Vorsteher gibt sein Dienstfahrrad ab

Nach 16 Jahren als Bezirksvorsteher feierte Thomas Blimlinger seinen Abschied.
« zurück | 1 2 3 4  | weiter »