Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Swarovski: Neue Kollektion, alter Wunsch

30.11.2012 | 11:04 |   (Die Presse - Schaufenster)

Am Donnerstag stellten Nadja Swarovski und Designer Greg Lynn neue Accessoires vor. Im Zuge der Präsentation wurde auch die Sonntagsöffnung gefordert.

Der erste Wiener Gemeindebezirk hat dieser Tage viel zu bieten. Neben prunkvollen Eröffnungen (Emporio Armani, Louis Vuitton) auch Juwelen. Das Atelier Swarovski stellte am Donnerstagabend seine neue Accessoires-Kollektion für Herbst/Winter 2012 vor. Neben Hariri & Hariri sowie Zaldy kollaborieren nun Kostas Murkudis und Stararchitekt Greg Lynn mit dem Tiroler Luxuslabel. Letzterer war bei der "Designers on Stage"-Präsentation anwesend und pries den Einfluss Wiens auf seine Arbeiten und sein Leben. Lehrt der amerikanische Designer doch nicht nur in Yale, sondern auch an der Angewandten.

Prominente Gäste wie Life Ball-Mastermind Gery Keszler und ORF-Kulturchef Martin Traxl lauschten nicht nur Nadja Swarovski, Member of the Executive Board, sondern auch Stefan Isser. Der Geschäftsführer von Swarovski Wien nahm den dreijährigen Geburtstag des Luxuslabels zum Anlass, bedankte sich bei den 850.000 Besuchern, die jährlich den Shop betreten und sorgte mit einer (alten) Forderung für Aufsehen und Raunen im Publikum: "Wir würden uns wünschen, dass wir auch am Sonntag unsere Produkte anbieten könnten".

(mtp.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr

  • Keine Frage des Alters

    Nach dem 200. Firmengeburtstag ist der Juwelier Köchert gerade alt genug für einen Verband ehrwürdiger Traditionsunternehmen. Gefeiert wird auch mit einer Ausstellung in Wien.
  • Uhren: Blancpain und das Meer

    Die „Fifty Fathoms“ war einst ein Kind des Meeres, heute engagiert sich ihre Manufaktur für den Schutz dieses Lebensraume
  • Haute-Joaillerie: Am Anfang ist der Stein

    Die aufregende Suche nach Steinunikaten ist der Ausgangspunkt jeder Haute-Joaillerie-Kollektion.
  • Uhren: Portofino Midsize“

    Mit den neuen „Portofino Midsize“-Modellen kehrt die sonst so betont männliche IWC Schaffhausen ins Damenuhrensegment zurück.
  • Wellendorff: Hüftgold und Kordelphysik

    Mitten in Pforzheim werden Armmuskeln trainiert, werden Goldkilometer gemacht. Zu Besuch in der Schmuckmanufaktur Wellendorff.
  • Neues vom Uhrenmekka Wien

    Im Rahmen der Vienna Design Week 2014 kreierte Christof Nardin für den Rado-Store eine Schaufensterinstallation.
  • Atelier: Schmuck Pachleitner

    Das Grazer Unternehmen hat sich von Anfang um die Verschmelzung von Kreativität und Handwerkskunst bemüht.
  • Zeitreise mit Cartier

    Unter dem Titel "Shape your time" lässt man die Uhrengeschichte der Maison Cartier eindrucksvoll Revue passieren.
  • Gelber Diamant für fast 12 Millionen Euro versteigert

    Das ist die höchste Summe, die je für einen Stein dieser Farbe bezahlt wurde. Es brauchte aber zwei Anläufe.
  • Breitling: „Cockpit B50“

    Breitling Cockpit B50 ist die ultimative Smartwatch für den Piloten. Sie vereint zahlreiche sinnvolle und nützliche Funktionen.
  • Tierschmuck: Preziosen-Menagerie

    Tiere und Schmuck – das ist eine uralte Liaison. Ohne Ablaufdatum, wie nun eine Ausstellung zeigt.
  • Wien: Hublot-Boutique

    Neues vom Uhren-Mekka Wien: Eine Hublot-Boutique hat vor wenigen Tagen ihre Pforten geöffnet und bereichert ab sofort das Angebot.