Neu definiert. Elisabeth Eigenthalers Signet.Ring.Reloaded.  / Bild: (c) Konstantin Taufner Mikolitsch

Siegel der Beredsamkeit

Den Siegelring, dieses mit Traditionen und Vorurteilen aufgeladene Schmuckstück, hinterfragt Elisabeth Eigenthaler.
Bild:  Norman Parkinson Ltd, The Cecil Beaton Studio Archive/Sotheby s

In Form gebracht

In den Anfangsjahren arbeitete die Emaillemanufaktur noch für Yves Saint Laurent oder Hermès. Heuer feiert Frey Wille 65 Jahre - und die eigene Formensprache.
Tief. Kollektion „Massive Champagne“ aus Niellium und schwarzen Diamanten.  / Bild: (c) beigestellt

Magie des Schattens

„Auch die Absenz von Licht ist wichtig“, sagt Thomas Hauser. Er hat das schwarze Edelmetall Niellium entwickelt.
Graviert. Ein ­Karneol ist ­Zentrum jedes ­Ehrenrings.   / Bild: (c) Beigestellt

Ehrenringe: Rangrot und Logengold

Für prominente Finger gemacht: Die Ehrenringe von Burgtheater und Staatsoper, mit Architekturzitaten und Farbenreferenz.
Stimme. Plácido Domingo: Träger des Staatsoper-Ehrenrings. / Bild: (c) Beigestellt

Herren und Damen der Ringe

Wenn Häuser wie das Burgtheater und die Staatsoper Künstler zu Ehrenmitgliedern ernennen, bedeutet das eine nicht alltägliche Auszeichnung, der in einem Land wie Österreich besonderer Stellenwert zukommt.

Juwelier de Grisogono kauft größten Rohdiamanten der Welt

Der 813 Karat schwere Edelstein wurde dieses Jahr um 63 Millionen Dollar versteigert.
Goldstachel. Für Freunde kostbarer Kakteen lanciert Cartier nun die Kollektion „Cactus“.  / Bild: (c) Beigestellt

Kakteen: Dorn im Auge

Gartenkralle und Preziosen: Solch unheilbare Leidenschaft vermag das dornige Universum der Kakteen zu entfesseln.
 Lena Grabher ist die heurige Preisträgerin des mit 7000 Euro dotierten Eligius-Preises. Armschmuck „Diplopia“ von 2016. / Bild: (c) Lukas Gaechter

Eligius-Preis: Unter der Lupe

Der Eligius-Preis zeichnet erneut heimische Schmuckschaffende aus.
Alois Sailer in seinem Juweliergeschäft in Rio de Janeiro.  / Bild: (C) Markku Datler

Der Grazer "Juwelier vom Pão de Açúcar"

Er hat den schönsten Arbeitsplatz der Welt, verkauft auf dem Pão de Açúcar Juwelen, und liebt Rio de Janeiro über alles: der Grazer Alois Sailer.
Armreif von André Ribeiro, um 2008, Kautschuk, Diamanten (r.) und Anhänger „Happy Sun“ von Chopard aus der Serie „Happy Diamonds“ (li.) / Bild: (c) Beigestellt

Ausstellung: Sternstunden

Konstellationen im wahrsten Sinn des Wortes zeigt eine Ausstellung: Sonne, Mond und Sterne im Schmuck.
Bild: (c) REUTERS (� Denis Balibouse / Reuters)

57,5 Millionen Dollar für größten blauen Diamanten der Welt

Der Diamant "Fancy Vivid Blue" hat die Schätzungen um zehn Millionen Euro übertroffen und ist damit das teuerste, je in einer Auktion verkaufte Juwel.
2 3 4  | weiter »