Ressence „Type 1“. Dadurch, dass das zeigerlose Zifferblatt ganz nahe an das bombierte und beidseitig entspiegelte Uhrglas herangeführt wird, entsteht ein frappanter optischer Effekt: Man meint, das Zifferblatt würde ganz ohne Glas frei über der Uhr schweben. Die neue „Type “ ist in fünf verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ab 16.900 Euro, bei Hübner, 1010 Wien.  / Bild: (c) Beigestellt

Benoît Mintiens: Optischer Trick

Benoît Mintiens’ tickende Makronen stehen für zeitgemäßes und innovatives Design. Entsprechend gut entwickelt sich seine junge Marke Ressence.
„Alpiner 4 Chronograph“. Vier Ausführungen dieses 44 mm großen,  mechanischen Edelstahlchronografen kommen demnächst in den Handel. Zur Wahl stehen ein schwarzes oder weißes Zifferblatt und ein  Metall- oder Lederband.  / Bild: (c) Alpina

Sportuhren: „Alpiner 4“

Alpina, die Schwestermarke von Frédérique Constant, präsentierte bei der Baselworld die „Alpiner 4“-Modelle: zwei neue, attraktive und ebenso wohlfeile Sportuhren.
Rolex „Cellini“: Drei optisch und technisch attraktive Modelle mit unterschiedlichen Gehäusematerialien und Zifferblättern ergänzen fortan an das Angebot des Genfer Uhrenriesen.  / Bild: (c) Rolex

Baselworld: Rolex-Neuheiten

Das sind die wichtigsten Rolex-Neuheiten, die vor wenigen Tagen auf der Baselworld 2014 vorgestellt wurden.
Bild: (c) Beigestellt

Die Trends der Baselworld 2014

Die Weltmesse für Uhren und Schmuck ist der Höhepunkt des Uhrenjahres. An diesem Wochenende beginnt es in Basel wieder heftig zu ticken.
Chopard „Grand Prix de Monaco Historique Chrono 2014“: das Sondermodell zum diesjährigen Oldtimerrennen in Monaco. Das 44,5  mm große Stahlgehäuse beherbergt ein COSC-zertifiziertes Automatikchronografenkaliber. Im Rennwagen: Jacky Ickx steuert den berühmten Auto-Union-Type-C-Rennwagen beim Historischen Grand Prix von Monaco. / Bild: (c) Beigestellt

Auto und Uhr: Tickende Zweisamkeit

Das Auto und die Uhr sind ein unzertrennbares Paar. Breitling und Chopard leben diese tickende Zweisamkeit besonders intensiv.
Bild: (c) Beigestellt

Rado: Plasma-Hightech-Keramik

Sieht aus wie Edelstahl, ist aber Plasma-Hightech-Keramik. Rado präsentiert den HyperChrome Automatik Chronograph und die HyperChrome Automatik.
Bild: (c) Beigestellt

Uhren: Skelettarbeiten

Die hohe Kunst des Weglassens, das Skelettieren eines Uhrwerks, erlebt gerade eine Renaissance. Diese drei zählen derzeit zu den Schönsten ihrer Gattung.
Das Zifferblatt der Omega Speedmaster Mark II leuchtet bei Dunkelheit. Das sieht einfach spektakulär gut aus. / Bild: (c) Beigestellt

Omega: Speedmaster Mark II

Wir zeigen bereits heute erste Fotos der Omega-Speedmaster-Mark-II-Replik, die erst Ende März offiziell auf der Baselworld vorgestellt werden wird.
Bild: (c) Beigestellt

Uhren zum Valentinstag

Der Valentinstag kann ebenso mit einer Uhr gefeiert werden. Frei nach dem Motto: Es muss ja nicht immer nur ein Blumenstrauß sein.
Bild: (c) Beigestellt

Montblanc: „Homage to Nicolas Rieussec“

Montblanc präsentierte diese Woche in Genf den Chronografen „Homage to Nicolas Rieussec“. Er entstand mit österreichischem Know-how.

Auf der Höhe der Zeit

Der Hang zum schlichten Zifferblatt. Führende Vertreter der internationalen und heimischen Uhrenszene feierten die Sieger der Uhrenwahl 2013.
2 3 4  | weiter »