Unter dem dunkelblauen Zifferblatt der 39,9 mm großen „Zürich Weltzeit“ tickt das weiterentwickelte Nomos-Kaliber „DUW 5201“. Es ist nach dem Handaufzugkaliber der heuer vorgestellten „Metro“ das erste Automatikkaliber der Manufaktur, das auch über die neue hauseigene Uhrwerkshemmung „Swing-System“ samt eigener Spiralfeder verfügt. / Bild: (c) Beigestellt

Nomos: Nachtblau

Nomos lädt zum Surfen ein. In Nachtblau auf Knopfdruck einmal rund um die Welt und wieder zurück.
Die Swatch „Sistem51“ ist um je 130 Euro ab sofort in den Swatch Stores in Wien am Graben und in der Kärntner Straße, in der Shopping City Seiersberg, in Linz, im Kaufhaus Tyrol in Innsbruck und in Salzburg erhältlich. / Bild: (c) Swatch

Swatch: „Sistem51“

Endlich kann man die vier „Sistem51“ auch in Österreich kaufen. Wir sagen Ihnen, wo, und stellen diese Swatch mit mechanischem Uhrwerk nochmals kurz vor.
Jaeger-LeCoultre „Géophysic“ m Rotgoldgehäuse. / Bild: (c) Jaeger-LeCoultre

Jaeger-LeCoultre: „Géophysic“

Die „Géophysic“ von Jaeger-LeCoultre ist die Replik eines Modells der Manufaktur, von dem einst nur 800 Stück gefertigt wurden. Heute wie damals ist das ein sehr spezieller Zeitmesser.
Das ist der auf lediglich 22 Stück  limitierte Ennstal-Classic-Rallye-Chronograf von Chopard. Drei Uhrbänder stehen zur Wahl: ein blaues und rotes Lederband und ein weißes Kautschukband im Dunlop-Rennreifen-Look. / Bild: (c) Chopard

Chopard: Ennstal-Classic

Chopard und die Ennstal-Classic-Rallye sind auch im verflixten siebenten Jahr ein unzertrennliches Paar. Gentlemen, start your engines!
Bild: (c) Cartier

Cartier: Florale Intarsie

Die „Montre Ballon Bleu de Cartier Perroquet en Marqueterie Florale“ stellt mit ihrem Zifferblatt einen Papagei mit floraler Intarsie zur Schau.
Bild: (c) Beigestellt

Yves Piaget: Rosenliebhaber

Seit den 1960er-Jahren inspirieren Rosen die Designs von Piaget. Wir zeigen heute Neues aus dem tickenden Rosengarten des Juweliers und Uhrmachers.
Tissot Quickster Football: Das ist der quarzgesteuerte Fußball-Chronograf für den kleinen Buben. Sein Uhrwerk ermöglicht die Messung der beiden Halbzeiten und auch der Nachspielzeiten. Neben der hier gezeigten Gelb-Schwarzen werden Ausführungen in Blau, Rot, Silber und Schwarz angeboten Preis: 325 Euro. / Bild: (c) Beigestellt

Spielzeug: Uhren für Fußballfans

Toys for boys. Am 12. Juni startet die Fifa-Fußball-WM in Brasilien. Gibt es spezielle Uhren für Fußballfans? Natürlich!
Bild: (c) Bulgari

Bulgari: „Lucea“

Zum 130. Geburtstag gönnt sich Bulgari eine neue Schmuckuhrenlinie. Happy Birthday Bulgari, willkommen „Lucea“!
 Ressence „Type 1“. Dadurch, dass das zeigerlose Zifferblatt ganz nahe an das bombierte und beidseitig entspiegelte Uhrglas herangeführt wird, entsteht ein frappanter optischer Effekt: Man meint, das Zifferblatt würde ganz ohne Glas frei über der Uhr schweben. Die neue „Type “ ist in fünf verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ab 16.900 Euro, bei Hübner, 1010 Wien.  / Bild: (c) Beigestellt

Benoît Mintiens: Optischer Trick

Benoît Mintiens’ tickende Makronen stehen für zeitgemäßes und innovatives Design. Entsprechend gut entwickelt sich seine junge Marke Ressence.
„Alpiner 4 Chronograph“. Vier Ausführungen dieses 44 mm großen,  mechanischen Edelstahlchronografen kommen demnächst in den Handel. Zur Wahl stehen ein schwarzes oder weißes Zifferblatt und ein  Metall- oder Lederband.  / Bild: (c) Alpina

Sportuhren: „Alpiner 4“

Alpina, die Schwestermarke von Frédérique Constant, präsentierte bei der Baselworld die „Alpiner 4“-Modelle: zwei neue, attraktive und ebenso wohlfeile Sportuhren.
Bild: (c) Alexander Linz

Baselworld: Omega-Neuheiten

Das sind fünf Omega-Neuheiten der Baselworld 2014. Fortan wird man sich den Begriff Master Co-Axial merken müssen.
2 3 4  | weiter »