„Rolex Daytona“ von Paul Newman ist die teuerste Armbanduhr der Welt. / Bild: (c) Beigestellt

„Rolex Daytona“: Teuerste Armbanduhr der Welt

17,75 Millionen Dollar für eine Stahlarmbanduhr? Ja, für eine „Rolex Daytona“, die einst US-Schauspieler Paul Newman gehörte.
Die „Oris Movember Edition“ präsentiert sich mit zwei Armbändern – einem Nato-Textilband mit einer Metallschlaufe sowie einem braunen Vintage-Lederband. Beide Varianten ziert natürlich das ­Movember-Logo: ein Schnauzer. / Bild: (c) Beigestellt

Movember mit Oris: Zeitmesser mit Bart

Der Schweizer Uhrenhersteller Oris unterstützt die Movember Foundation im Engagement für die Männergesundheit mit einer eigenen Edition.
Wofür sich das Ehepaar Christine und Karl-Friedrich Scheufele gerne Zeit nimmt: ihr Weingut in Bergerac. / Bild: (c) Beigestellt

Traubenhaft: Chopard

Chopard-Co-Präsident Karl-Friedrich Scheufele hat sich den Traum vom eigenen Weingut erfüllt. Der neue Chronometer ist davon inspiriert. Ein großer Jahrgang.
Prominent. Unter den „Tank“-Trägern finden sich Künstler Andy Warhol, Filmdiva Catherine De­neuve (im Bild) und Schauspieler Alain Delon. / Bild: (c) Jean Jacques Lapeyronnie/Gamma

Zeit-Ikone: „Cartier Tank“

Für das eckige Cartier-Modell „Tank“ läuft es rund – und das seit 100 Jahren. Prominente Träger wie Andy Warhol, Lady Di oder Madonna zeugen von der Anziehungskraft der Jubiläumsuhr.
Die „Omega Commander’s Watch“, eine Sonderversion der „Seamaster Diver 300 M“, verfügt über ein Nato-Band, das die Farbgebung der ­        Royal British Navy zitiert, in ­Anlehnung an James Bonds militärischen Rang. / Bild: (c) Beigestellt

Uhrentrend: Nato-Band

Ein Trend, den wir gern auf den Arm nehmen: Zeitmesser mit Nato-Band. Auch James Bond spielt dabei eine tragende Rolle, wie seine neue Dienstuhr beweist.
Am 5. September jährt sich zum 47. Mal der Todestag von Formel 1-Weltmeister Jochen Rindt. TAG Heuer hat  die Autavia „Rindt“ als Re-Edition neu aufgelegt. / Bild: (c) Beigestellt

TAG Heuer: Autavia „Rindt“

TAG Heuer geht mit Jochen Rindt an den Start: Die Uhrenmarke legt den Chronographen des Formel-1-Weltmeisters wieder auf. Die Reinkarnation einer Ikone.
Der Type 20 Chronograph erinnert an eine historische Fliegeruhr, präsentiert sich aber in stylischem, kratzfestem Schwarz.  / Bild: (c) Beigestellt

Zenith: Bamford-Behandlung

George Bamford ist mit geschwärzten Rolex-Modellen berühmt geworden. Doch das ist Geschichte. Künftig veredelt er Zeitmesser von Zenith. Ein Ritterschlag.
IWC Schaffhausen „Aquatimer Automatic 2000 Edition 35 Years Ocean 2000“  (Ref. IW329101) / Bild: (c) Beigestellt

IWC: Limitierte Zeitmesser

Die IWC Schaffhausen setzt diesen Sommer ganz auf Tradition und präsentiert gleich drei interessante limitierte Zeitmesser.
Bild: (c) Breguet

Breguet: „Marine Équation Marchante Referenz 5887“

Die Breguet „Marine Équation Marchante Referenz 5887 zeigt die Zeitgleichung, verfügt über ein ewiges Kalendarium und ein Tourbillon.
Omega „Seamaster Planet Ocean ETNZ Deep Black Master Chronometer“: In der mattschwarzen Vollkeramikuhr tickt die neueste, antimagnetische Uhrwerkegeneration mit GMT-Funktion. Preis: 10.400 Euro / Bild: (c) Omega

Zeitmesser: America’s Cup

Auf den Bermudainseln ist der 35. America’s Cup voll im Gange. Neben Panerai sind auch Omega und Ulysse Nardin mit dabei.
Oracle Team USA beim Training.  / Bild: (c) © Sam Greenfield/ORACLE TEAM US (Sam Greenfield)

Uhren: America's Cup

Am 26. Mai startet auf den Bermudainseln der 35. America’s Cup. Mit Panerai hat der prestigeträchtige Segelwettbewerb einen neuen offiziellen Uhrenpartner.
2 3 4  | weiter »