Times Square, New York.  Dank Gehl Architects dominiert dort jetzt das Sitzen, nicht das Stauen. / Bild: (c) Beigestellt

Lebensräume: Design für alle

Wohnungen sind fürs Wohnen. Und Straßen fürs Leben. Das meinen Gestalter, die Lebensräume zwischen Hausfassaden entwerfen und einrichten.

Der Lenz ist da

galerieEinmachgläser mit Solardeckel, schimmelabweisende Teppiche, vertikale Gärten und sommerfeste Iglus. Die ersten Knospen der nächsten Gartensaison.
Bild: (c) Beigestellt

Stilfigur: Expedit-Regal von Ikea

Zu Hause schluckt es Aktenordner und Tierlexika bravourös. In der Auslage schluckt es die Einzigartigkeit.
Rohmaterial. Eisen, Ziegel, Schrauben. Zusammen ergibt das „Chic“. / Bild: (c) Beigestellt

Vintage Industrial: Der Sinn fürs Grobe

Zwischen Spinden und Nähmaschinenöl. Rund um industrielle Maloche und Industrieromantik: Ein Stil, der sich Vintage Industrial nennt.
Bild: (c) Beigestellt

Im Blickfeld: Washington

„Hot to cold. An Odyssee of architecture“ zeigt, dass globale Architektur auf dem Globus nichts verloren hat.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Blik Bok

Nach Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark eröffnet nun auch der erste Shop in Österreich.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Carling Jeans

Gleich vier Stores eröffnet der norwegische Denim-Shop in Österreich.
Bild: (c) APA (TELEKOM AUSTRIA)

Stilfigur: Refugium

Die Telefonzelle als urbane Nische des gepflegten Ferngesprächs.
Bild: (c) Beigestellt

Im Blickfeld: Berlin

Das Architekturbüro Kinzo aus Berlin ließ sich für Soundcloud so einiges einfallen.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Das  Design-Hotel

Von 13. bis 15. März wird das Altwiener Hotel Kugler umdesignt.
Bild: (c) Beigestellt

Bald in Wien: Diva Concept Store

Die neuen Sommertrends kann man vier Tage lang im temporären Pop-up-Store des "Diva"-Magazins shoppen.
Bild: (c) Tobias Kreissel

Formstelle: Vom Modell zum Möbel

Claudia Kleine und Jörg Kürschner sind gemeinsam Formstelle. So denken die beiden Designer über Stühle, Räume, Richtungen.
Edgy-Tiles. Die Betonfliesen zeichnen plastische Bilder an die Wand, von Kaza Concrete; www.kazaconcrete.com / Bild: (c) Maximilian Ortner

Designer, die auf Wände starren

Wände sind auch nur nackt: bis sie Designer ummanteln und verkleiden. Mit bedrucktem Papier, gepresster Schafwolle oder dreidimensionalen Fliesen.
Lieblich. Die Küche aus den 1950er-Jahren, mit Lilienporzellan. / Bild: (c) Beigestellt

Küchen: So nah am Feuer

Von verrußter Werkstatt zum Edelstahlmonolith: Die Küchengeschichte ist Menschheitsgeschichte.