Bild: (c) Beigestellt

Salone del Mobile: Design ohne Datum

Viel Vergangenheit, ein bisschen Zukunft, kaum Gegenwart: Die Möbel haben ihre größte Messe ins Zeitloch mitgerissen. Neues und nicht allzu Neues vom Salone del Mobile.
Nomadisch. „Maracatu“, eine Reisegarderobe, entwickelten die Campana-Brüder für Louis Vuitton. / Bild: (c) Andrea Affaticati

Fuori Salone: Die Stadt, ein Schaukasten

Der Fuori Salone, die Mailänder Designwoche, glitzerte wieder vor lauter innovativer Ideen.
Bild: (c) Beigestellt

Outdoor: Ausweitung der Komfortzone

Auch beim Salone del Mobile in Mailand wurden die neuen Möbel der Outdoor-Kollektionen ins Sonnenlicht gerückt.
Säen, ernten. Etwas wachsen sehen, das reizt die Österreicher. / Bild: (c) Prader für Lederleitner

Garten: Rückzugsort und Erntezone

Von Selbstversorgung bis Stressresistenz: Das Erleben von Gärten ist heute vielfältiger denn je.
Bild: (c) Beigestellt

Schaukelzone: Hängemöbel

galerieSwingtime im Garten: Möbel zum stilgerechten Abhängen.
Bild: (c) Beigestellt

Bald in Wien: Modepalast

10.000 Besucher erwartet der Pop-up-Store im Künstlerhaus Wien.
Bild: (c) Beigestellt

Bald in Wien: Stocksale Fashion

Hohe Rabatte locken in den temporären Mode-Concept-Store.
Platz nutzen.  Anlage in Berlin, von www.swimming-teich.com  / Bild: (c) www.swimming-teich.com

Wasserstellen: In der Stadt und auf dem Land

Platz ist auf der kleinsten Scholle: Wasserstellen für Terrassen, urbane Gärten und große Parks.
Lehmboden. Der Kindergarten Muntlix in Zwischenwasser in Vorarlberg. / Bild: (c) Kurt Hoerbst

Grün: Baukulturelle Werte

Vom Kindergarten bis zur Haftanstalt: Grün steht den unterschiedlichsten Architekturen und Gebäudetypologien gut.
Bild: (c) Gregor Schweinester

Neue Adresse: Edelstoff

Der Designmarkt geht in Wien bereits in die 7. Auflage.
Bild: (c) Beigestellt

Küchenwerkzeug: Rühren, kneten, schlagen, hacken

Von unbrauchbar bis nicht wegzudenken: In der Küche triumphiert und scheitert die Design-Evolution der Dinge.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Kussmund

Make-up, Pflege, Düfte und Lifestyleprodukte exklusiver Marken finden sich im neuen Shop.
Familienbande. Carlo Molteni ist CEO der traditionsreichen Möbelmarke, Giulia Molteni seine Tochter. / Bild: (c) Beigestellt

Molteni: Die Tradition der Avantgarde

Der Name Molteni klebt fest am Mythos des italienischen Möbeldesigns. Eine Ausstellung schaut 80 Jahre zurück.

Kartell: Kleine Reverenz an den Großmeister

Ettore Sottsass geistert wieder durch Mailand: Kartell stellt unveröffentlichte Entwürfe aus. Und kleidet Möbel in „Memphis“.