Neue Ansätze. „Microbial Home“ von Philips Design installiert ein eigenes Küchen-Ökosystem zu Hause. / Bild: (c) Philips

Küchen: Lebensmittel-Punkte

Im Küchendesign hat sich eine „Kitchen Kulture“ entwickelt, wie ein neues Buch beweist.
Bild: (c) Hagen Stier

Im Blickfeld: Georg-Coch-Platz 2

Fotograf Hagen Stier nimmt die Postsparkasse von Otto Wagner mittels der Methode der Spatial Splittings in den Fokus seiner Kamera.
Bild: (c) Beigestellt

Stilfigur: „Landi Stuhl“

Vitra ließ den Schweizer Designer Michel Charlot den Bistro-Draußen-Klassiker, den „Landi Stuhl“, von Hans Coray, mit einem Tisch ergänzen.

Leben im Luxus-Baumhaus

galerieDie Firma Blue Forest erfüllt Kunden mit dem nötigen Kleingeld Kinderträume.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Prada

Im Salzburger Steindl-Haus aus dem 14. Jahrhundert wurde eine neue Boutique eröffnet.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Mühlbauer

Die traditionsreiche Hutmanufaktur eröffnete kürzlich einen neuen Shop im siebten Bezirk.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Nespresso-Café

Das weltweit erste Café des Unternehmens wurde soeben in Wien eröffnet.
Bild: (c) Beigestellt

Im Blickfeld: Murpromenade

Das Buch „Nextland“ zeigt 186 Beispiele aus Österreich, was Landschaftsarchitektur leisten kann.
Bild: (c) Beigestellt

Stilfigur: Einsame Möbel

Seltsame Möbelmagie.
Harry Bertoia. Der Künstler und Designer wäre heuer hundert Jahre alt geworden. Geboren wurde er 1915 in San Lorenzo di Arzene in Italien. Mit 15 kam er in die USA, zog nach Kalifornien und später nach Pennsylvania. Für den Hersteller Knoll International schuf er seinen bekanntesten Designentwurf: den „Diamond Chair“, den Knoll noch heute erfolgreich in seiner Kollektion hat. / Bild: (c) Beigestellt

Design: Hoch sollen die Genies leben

Ein Italo-Amerikaner und ein Finne: Die Künstler und Designer Harry Bertoia und Tapio Wirkkala hätten heuer beide ihren hundertsten Geburtstag gefeiert.
Bild: (c) Beigestellt

Salone del Mobile: Design ohne Datum

Viel Vergangenheit, ein bisschen Zukunft, kaum Gegenwart: Die Möbel haben ihre größte Messe ins Zeitloch mitgerissen. Neues und nicht allzu Neues vom Salone del Mobile.
Bild: (c) Beigestellt

Bald in Wien: Modepalast

10.000 Besucher erwartet der Pop-up-Store im Künstlerhaus Wien.
Nomadisch. „Maracatu“, eine Reisegarderobe, entwickelten die Campana-Brüder für Louis Vuitton. / Bild: (c) Andrea Affaticati

Fuori Salone: Die Stadt, ein Schaukasten

Der Fuori Salone, die Mailänder Designwoche, glitzerte wieder vor lauter innovativer Ideen.
Bild: (c) Beigestellt

Bald in Wien: Stocksale Fashion

Hohe Rabatte locken in den temporären Mode-Concept-Store.