Farbakzente. Der „Hussl Alpin“ will sich auch abseits der Gaststuben positionieren. / Bild: (c) Beigestellt

In der Stube: Die Alpen als leise Ahnung

Manchmal steht auch ein Stuhl zwischen den Stühlen. Eine gestalterische Gratwanderung entlang der klischeebelasteten Alpen.
Bild: (c) Beigestellt

Stilfigur: Ghost-Stühle

Jetzt wird’s wirklich ursprünglich. Achten Sie auf den Nachbarn.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Chanel

Die neue Chanel-Boutique steht nun dort offen, wo Graben und Tuchlauben aufeinander stoßen.

Villa auf Tinos: Unendlich viel Pool

galerieDie Villa namens "Mirage" verschmilzt mit ihrer Umgebung und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf das Ägäische Meer.
Bild: Mercedes-Benz

Ars Electronica: Das Auto, das selbst fährt

Der Automobilkonzern stellt im Rahmen der Ars Electronica 2015 ein selbstfahrendes Auto vor.
Bild: (c) Hans Schubert

Im Blickfeld: Wien

Für die Essigbrauerei Gegenbauer richtete das Architekturstudio heri&salli das „Wiener Gäste Zimmer“ ein.
Retrospektiv. Das Centre Pompidou in Paris schaut zurück auf das Werk von Le Corbusier. / Bild: (c) Centre Pompidou

Le Corbusier: Architektur auf neuen Pfeilern

Vor 50 Jahren starb Le Corbusier. Seine Ideen wirken noch heute deutlicher nach, als vielen lieb ist.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Pop-up

Noch bis 2. Juli ist der Pop-up-Store des Schuhlabels Toms bei Heuer am Karlsplatz zu finden.
Bild: (c) Montforthaus Feldkirch

Im Blickfeld: Feldkirch

Schön, wenn man wo hineinkommt und trotzdem nicht sofort mittendrin steht.
Vorzeigeprojekt.  Auch vom Social-Business des  Magdas Hotel der Caritas kann man lernen. / Bild: (c) Beigestellt

Vienna Biennale: Die Zukunft braucht Zukünfte

Die erste Vienna Biennale sucht ab sofort Ideen für den Wandel. Und findet sie vor allem in der Stadt. Manchmal gleich um die Ecke.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Longchamp

Der Lederwarenhersteller aus Paris hat den ersten Flagshipstore in Österreich eröffnet.
Eingespielt. Kjetil Thorsen gehört zu den Snøhetta-Gründern, Astrid Van Veer arbeitet seit 2001 für das Büro. / Bild: (c) Beigestellt

Snøhetta: ”Wir sind eine Einheit“

Architektur, eine Männerdomäne? Auf das norwegische Kreativstudio Snøhetta lässt sich dieses Stereotyp nicht anwenden.