CreativeClass Wien: Vivien Sakura Brandl

Mit ihrer Sightline-Kollektion erfüllt sich Shopbetreiberin Vivien Sakura Brandl den Wunsch, selbst Mode zu entwerfen.
Bild: Michael Wittig

CreativeClass Berlin: Thomas Gnahm

In die Zukunft der Mode blickt Thomas Gnahm mit zwei Formaten, die in Berlin die Startup- und die Modeszene einander annähern.
Bild: (c) Beigestellt

Neri & Hu: „Wir sind keine Sterne“

Ihre Arbeit ist nicht politisch, sagen die chinesischen Designer Neri & Hu.
Bild: (c) Beigestellt

Atelier: Regenschirme von Kirchtag

galerieSchon seit über hundert Jahren stellt die Firma Kirchtag in Salzburgs Getreidegasse Schirme her.
Symbiose. Gam (l.) und Fratesi (r.)  vereinen Designkulturen, wie beim Stuhl „Voyage“  für Porro. / Bild: (c) Beigestellt

Gam Fratesi: Langweilig trifft exaltiert

Gam Fratesi vereinen dänisches und italienisches Design. Auch, um mit Konventionen zu brechen.
Beigestellt / Bild: Facebook

Ein Café voller (anderer) Thonets

Bevor die Alte Post umgebaut wird, eröffnen Thonet und das Café Jonas Reindl in der Dominikanerbastei für ein Jahr ihr temporäres Kaffeehaus.
Fensterlos. Herzog & de Meurons Schaudepot für Vitra wirkt nur von außen verschlossen. / Bild: (C) Vitra Design Museum, Julien Lanoo

Design aus der Versenkung

Auf dem Vitra Design Campus in Weil am Rhein gewähren das neue Schaudepot und dessen Architektur neue Einblicke in die Gestaltung
Prägend. Sappers Karriere begann in der Autoindustrie, bei Daimler – erster Entwurf, 1956: ein Rückspiegel. / Bild: (c) Beigestellt

Richard Sapper: Ikonen der Ikone

Ein Buch widmet sich dem umfassenden Werk des im Dezember verstorbenen Designers Richard Sapper, Erschaffers von Klassikern.
Vaugoin wollte eigentlich an die Börse. Doch nach dem plötzlichen Tod des Vaters konnte er das 170 Jahre alte Familienunternehmen nicht sterben lassen.  / Bild: (c) Die Presse/Clemens Fabry

Der Geburtsort der glänzenden Tischkultur

Jean-Paul Vaugoin ist Autodidakt, sein Einstieg in die familiengeführte Silberschmiede Jarosinski & Vaugoin war nicht in seiner Lebensplanung vorgesehen. Porträt eines Unternehmens.
Im Kern. Die Installation. / Bild: (c) Christine Pichler

Designforum: Explodiertes Österreich

Wimmelbild und Big Bang: das Multiversum österreichischen Designs im Designforum Wien.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Sue Beauty Salon

Individuelle Schönheit steht im neuen Salon von Syuzanna Schenk an erster Stelle.
Bild: (c) Beigestellt

Bald in Wien: Fashion for Europe

Zehn Modemarken aus ganz Europa zeigen in Wien ihre Kollektionen.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Qbo

Der erste Qbo-Kaffeeshop Österreichs wurde im dritten Bezirk eröffnet.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Chanel-Auktion

Über 160 Chanel-Objekte kommen am 14. Juni unter den Hammer.
Schauen. Gregor Eichingers Storekonzept spielt  unoberflächlich mit Oberflächen. / Bild: (c) Christine Pichler

Möbelhaus Seliger: Zeigen, was man hat

Das Möbelhaus Seliger will sich neu erfinden: Wien-Gersthof hat somit jetzt sein eigenes James-Bond-Bösewichthauptquartier.
Bild: (c) Beigestellt

Neue Adresse: Slowear

Das italienische Unternehmen hat seine Pforten in der Wiener Innenstadt geöffnet.
Bild: (c) Beigestellt

Möbel mit Frischluftzufuhr

Die Möbel zeigen auffällig extrovertiertes Verhalten: Alle wollen raus. Sogar die Tapeten.